Pressebereich

Neueste

Googles Data Commons und The ONE Campaign schließen neue globale Datenpartnerschaft

Die globale Partnerschaft zwischen den Datenplattformen Data Commons von Google und der Daten- und Analyseseite data.one.org von ONE gibt Zugang zu Daten über wirtschaftliche, politische und soziale Themen.

Hamburg/Bremen: Anti-Armuts-Aktivist*innen aus Norddeutschland bei Shows von Carolin Kebekus im Einsatz

Anti-Armuts-Aktivist*innen aus Norddeutschland sind bei den Shows von Carolin Kebekus im Einsatz. Sie unterstützt die Forderungen der Entwicklungsorganisation ONE, „weil Armut und Hunger sexistisch sind“.

Hilfsorganisationen schlagen Alarm: Kürzungen bei Entwicklungszusammenarbeit und humanitärer Hilfe kosten Menschenleben

Anlässlich der ersten Lesungen zum Haushalt 2024 in dieser ersten Sitzungswoche nach der Sommerpause im Bundestag äußern mehrere Organisationen ihr Entsetzen über die geplanten Kürzungen in den Etats für humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit in der Höhe von knapp 2 Milliarden Euro.

ONE vor G20-Treffen: Reform der internationalen Finanzarchitektur dringend notwendig, Deutschland darf nicht blockieren

Kurz vor dem G20-Gipfel hat die entwicklungspolitische Organisation ONE eine neue Studie veröffentlicht. Diese zeigt, dass die Kreditaufnahme an Kapitalmärkten afrikanische Länder 500% dessen kostet, was sie zahlen müssten, wenn die Weltbank ausreichend Kredite könnte.

Afrikanischer Klimagipfel: Klimafinanzierung im Globalen Süden vorantreiben

Beim Afrikanischen Klimagipfel, der vom 04. bis zum 06. September in Nairobi stattfindet, werden Staats- und Regierungschef*innen, politische Entscheidungsträger*innen, NGOs, der Privatsektor, multilaterale Institutionen und Jugendvertreter*innen aus Afrika und anderen Teilen der Welt drängende Herausforderungen des Klimawandels diskutieren. ONE fordert schnellere und konkretere Finanzhilfen.

BRICS-Treffen: Der Globale Norden muss bessere Angebote machen

Beim Treffen der BRICS-Staaten der letzten zwei Tage wurden u.a. die Erweiterung der Gruppe diskutiert. Der Globale Norden muss sich dieser Konkurrenz stellen und bessere Angebote machen und Ländern des Globalen Süden mehr Gestaltungsspielraum gewähren. Auch genau deshalb ist eine Reform der Weltbank dringend notwendig.

ONE zum G20-Treffen: Keine Zeit, Reformen der Internationalen Finanzarchitektur zu vertagen

Im Vorlauf zum 18. G20-Gipfel in Neu-Delhi im September treffen sich Finanzminister*innen und Zentralbankpräsident*innen in Gandhinagar, Indien. Die Entwicklungsorganisation ONE ruft die Entscheidungsträger*innen dazu auf, die Empfehlungen der Expert*innengruppe zur Reform der globalen Finanzinstitutionen schnellstmöglich umzusetzen.

ONE-Reaktion auf UNAIDS Update

Heute stellt das Joint United Nations Programme für HIV/AIDS (UNAIDS) seinen aktuellen Bericht für 2023 vor, der zeigt, dass AIDS bis 2030 beendet werden kann. Doch dieser Fortschritt ist gefährdet: In einigen Regionen und Ländern steigen die HIV-Neuinfektionen an, und die Mittel für die HIV-Bekämpfung sinken, sowohl international als auch in den respektiven Haushalten. 

Bundeshaushalt: NGOs kritisieren Kürzungen in der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe

In einem gemeinsamen Statement kritisieren Aktion gegen den Hunger, die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, Global Citizen, IRC Deutschland, ONE, Oxfam, Save the Children und die Welthungerhilfe unter dem Hashtag #LuftNachOben die vorgesehenen Kürzungen im Etat des Entwicklungsministeriums und in den ODA-relevanten Ausgaben des Auswärtigen Amtes.

Berlin: Scholz und Lindner schweben vor dem Bundestag

Auf dem Platz der Republik (“Reichstagswiese”) installierte die Entwicklungsorganisation ONE heute Riesenballone mit den Konterfeis von Bundeskanzler Olaf Scholz und Finanzminister Christian Lindner. Zwischen den Köpfen war ebenfalls ein Riesenballon mit der Aufschrift “Kann sich die Welt auf euch verlassen?” zu sehen, eine Anspielung an die entwicklungspolitischen Versprechen der Bundesregierung, die im Zuge der gegenwärtigen Haushaltsverhandlungen unter die Räder zu kommen drohen. 

ONE Offener Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz: “Keine Kürzungen in der Entwicklungszusammenarbeit”

In einem offenen Brief rufen Jugendbotschafter*innen der Entwicklungsorganisation ONE Bundeskanzler Olaf Scholz und die Bundesregierung auf, ihren Selbstverpflichtungen nachzukommen und entwicklungspolitische Ausgaben nicht zu kürzen. Als Bundeskanzler – und damit “Chef” – hat Scholz maßgeblichen Einfluss auf den Haushaltsprozess.

Berlin: Scholz & Lindner schweben vor dem Bundestag

ONE lässt auf dem Platz der Republik Riesenballons mit den Konterfeis vom Bundeskanzler und vom Finanzminister steigen. Unter dem Motto #LuftNachOben erinnert die Entwicklungsorganisation ONE die Bundesregierung an ihre entwicklungspolitischen Versprechen, die Welt zu einem gerechteren Ort zu machen.

ONEs Top-Themen

Die wichtigsten Updates der afrikanischen Politik und der globalen Entwicklungspolitik schicken wir dir kurz zusammengefasst und komplett kostenfrei unter der Woche direkt in dein Postfach.