Pressebereich

Neueste

ONE Data-Bericht 2013: Große Unterschiede afrikanischer Länder bei Erreichung der Millennium-Entwicklungsziele

Berlin/Marrakesch, 28. Mai 2013. Während des Jahrestreffens der Afrikanischen Entwicklungsbank hat ONE heute den DATA-Bericht 2013 „In Wandel investieren – Afrika im Aufbruch“ vorgestellt. Er untersucht Fortschritte der afrikanischen Länder bei der Erreichung der Millennium-Entwicklungsziele (MDGs) und stellt sie in einem Ranking vor. Weiterhin analysiert er, inwiefern der Fortschritt einzelner Länder mit den Staatsausgaben der afrikanischen Länder für Entwicklung korreliert. Der Bericht ist nach Ablauf der Sperrfrist auf www.one.org/data abrufbar.

ONE zum ersten Deutschen Entwicklungstag: DATA-Bericht 2013 zeigt Afrikas Erfolge – deutsche Entwicklungspolitik vernachlässigt afrikanischen Kontinent

Berlin, 23. Mai 2013. Die entwicklungspolitische Organisation ONE begrüßt die Idee des ersten Deutschen Entwicklungstags am 25. Mai, der Afrika als Themenschwerpunkt setzt. Vorab-Ergebnisse des DATA-Berichts 2013 zeigen teils große Erfolge afrikanischer Länder bei der Erreichung der Millennium-Entwicklungsziele (MDGs). Zugleich weist ONE darauf hin, dass Afrika weiterhin bei der Entwicklungshilfe viel zu kurz kommt.

ONE begrüßt Grünen-Zusage im Kampf gegen extreme Armut

Berlin, 28. April 2013. Anlässlich des heute in Berlin verabschiedeten Bundestagswahlprogramms von Bündnis 90/Die Grünen äußerte sich Tobias Kahler, Deutschlanddirektor der entwicklungspolitischen Organisation ONE, erfreut über die klaren und ambitionierten Aussagen zur Entwicklungsfinanzierung.

Erfolge im Kampf gegen Malaria dank kostengünstiger Lebensretter

Berlin, 24. April 2013. Anlässlich des Weltmalariatags am 25. April rückt die entwicklungspolitische Organisation ONE die Erfolge der weltweiten Malariabekämpfung in den Vordergrund.

PRESSEEINLADUNG: Film-Screening mit Podiumsdiskussion zum Weltmalariatag

Am 24. April zeigt ONE den Film „Mary & Martha” mit Hilary Swank in der Hauptrolle als exklusive Deutschlandpremiere. Drehbuchautor Richard Curtis (z.B. „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“, „Tatsächlich Liebe“) erläutert per Videobotschaft, warum er den Kampf gegen Malaria zu seinem aktuellen Filmthema gemacht hat, und Global Health Experten diskutieren in einer kurzen Gesprächsrunde über die Herausforderungen und Erfolge im Kampf gegen die Krankheit.

P R E S S E E I N L A D U N G

P R E S S E E I N L A D U N G zum offiziellen Start der ONE-Kampagne zur Bundestagswahl „Ich schaue hin!” am: Montag, 8. April 2013 | 12:45 Uhr

Bono bei TED2013: Extreme Armut könnte bis 2030 praktisch beendet werden

Berlin, 14. März 2013. Bonos mit Spannung erwartete Rede bei der TED2013-Konferenz in Kalifornien wird heute online vollständig veröffentlicht. Der Musiker und Mitbegründer von ONE und (RED) ruft eine neue Generation von evidenzbasierten Aktivisten – „Faktivisten“ – dazu auf, sich für ein Ende extremer Armut einzusetzen. Bono machte deutlich, dass extreme Armut innerhalb der vergangenen 20 Jahre halbiert wurde und sich bei Fortsetzung des Trends bis 2030 praktisch beenden ließe. Einen solchen „Null-Bereich“ zu erreichen bedeutet, dass weniger als fünf Prozent der Weltbevölkerung in extremer Armut leben müssten.

ONE begrüßt SPD-Zusage für die Ärmsten

Berlin, 12. März 2013. Anlässlich des heute veröffentlichten Parteiprogramms der SPD äußerte sich Tobias Kahler, Deutschlanddirektor der entwicklungspolitischen Organisation ONE, erfreut über die klaren Aussagen zur Entwicklungsfinanzierung.

Wahlkampf für eine Welt ohne extreme Armut

Berlin, 1. März 2013. Die entwicklungspolitische Organisation ONE sucht bis zu 50 motivierte Menschen zwischen 18 und 35 Jahren aus ganz Deutschland für ihr Jugendbotschafter-Programm, das dieses Jahr zum dritten Mal stattfindet. Bewerben sollten sich alle, die im Wahljahr 2013 aktiv mitmischen wollen im Kampf gegen extreme Armut in Afrika.

ONE zum EU-Haushalt: EU friert Gelder für Entwicklung ein

Berlin, 8. Februar 2013. Die Staats- und Regierungschefs der EU haben sich heute auf einen EU-Etat für die nächsten sieben Jahre geeinigt. Dabei wird die EU-Entwicklungsfinanzierung für die Ärmsten der Armen faktisch auf dem Niveau des vergangenen Etats festgeschrieben. Im Vergleich zum ursprünglichen Vorschlag der Europäischen Kommission wurde sie jedoch unverhältnismäßig stark gekürzt: Der Europäische Entwicklungsfonds erlitt Kürzungen von 3,3 Milliarden Euro, bzw. 11 Prozent. Die Rubrik 4 „Globales Europa“, wovon über 90 Prozent für Entwicklung aufgewendet werden, wurde um 11,3 Milliarden Euro (16%) verringert. Verglichen mit dem aktuellen Finanzrahmen wurde Rubrik 4 um 3 Prozent erhöht.

EU-Haushalt 2014-2020: Entwicklungsfinanzierung ist akut bedroht

Berlin, 6. Februar 2013. Morgen entscheiden die Staats- und Regierungschefs der EU über den Haushalt für die nächsten sieben Jahre. Der Präsident des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, kündigte Kürzungen des EU-Budgets an. Gleichzeitig sprach er sich für den Schutz der Gelder für Forschung und Bildung aus. Damit sind die Ausgaben für Entwicklungszusammenarbeit akut bedroht. ONE appelliert eindringlich an Angela Merkel, ihre Stimme für die Ärmsten der Armen zu erheben und sich klar gegen Kürzungen bei der Entwicklungsfinanzierung auszusprechen.

ONE: Transparenz und Rechenschaftspflicht müssen im Mittelpunkt der Post-MDG-Debatte stehen

Berlin/Monrovia/Johannesburg, 31. Januar 2013. Heute kommen die Beratungen des High Level Panel (HLP) in Monrovia zum Abschluss. Es wurde diskutiert, wie die neuen UN-Entwicklungsziele nach dem Jahr 2015 ausgestaltet werden können. Anlässlich des HLP veröffentlichte ONE den Bericht „Offen für Entwicklung“. Dieser betont die Bedeutung von Transparenz und Rechenschaftspflicht für Entwicklung und fordert, dass Offenheit im Zentrum der Entwicklungsagenda stehen muss. ONE lud heute gemeinsam mit Save the Children zu einer Abschlussveranstaltung zum Thema in die Stadthalle von Monrovia.

ONEs Top-Themen

Die wichtigsten Updates der afrikanischen Politik und der globalen Entwicklungspolitik schicken wir dir kurz zusammengefasst und komplett kostenfrei unter der Woche direkt in dein Postfach.