Letzte Meldung

  • Bono und Carolin Kebekus unterstützen ONE-Jugendbotschafter und –botschafterinnen beim Start von „Artikel ONE”

    Berlin, 12. Juli 2017. Gestern haben Bono, Lead Singer von U2 und Mitgründer von ONE, und die Komikerin und ONE-Unterstützerin Carolin Kebekus 25 ONE-Jugendbotschafter und-botschafterinnen beim Start vom „Artikel ONE“ unterstützt. Der „Artikel ONE“ ist die zentrale Petition von ONE zur Bundestagswahl 2017. Unter dem Motto „Mund auf gegen Armut” ruft ONE mit dem „Artikel ONE“ die Kandidaten und Kandidatinnen für die neue Bundesregierung dazu auf, sich dem Kampf gegen extreme Armut und Hunger zu verpflichten und mehr in Gesundheit und Bildung zu investieren. Außerdem fordert die Petition die neue Bundesregierung auf, sich für mehr Transparenz einzusetzen und Mädchen und Frauen in armen Ländern zu stärken.

    Mehr lesen »


Frühere Pressemitteilungen

  • ONE zu G20-Partnerschaft mit Afrika: Es lag alles auf dem Tisch, aber die G20 haben nicht zugegriffen

    Partnerschaft mit Afrika weit hinter ohnehin schon niedrigen Erwartungen zurückgeblieben Berlin, 8. Juli 2017. Die entwicklungspolitische Organisation ONE ist enttäuscht über die Ergebnisse des G20 Gipfels. Obwohl Bundeskanzlerin Merkel mit ihrer Schwerpunktsetzung auf Afrika eine gute Vorlage geboten hat, um eine echte Partnerschaft mit Afrika aufzubauen, ist trotz einiger guter Elemente nicht geglückt. Ein Lichtblick…

    Mehr lesen »

  • “Es lag alles auf dem Tisch, aber die G20 haben nicht zugegriffen”

    Partnerschaft mit Afrika weit hinter ohnehin schon niedrigen Erwartungen zurückgeblieben Berlin, 8. Juli 2017. Die entwicklungspolitische Organisation ONE ist enttäuscht über die Ergebnisse des G20-Gipfels. Obwohl Bundeskanzlerin Merkel mit ihrer Schwerpunktsetzung auf Afrika eine gute Vorlage geboten hat, um eine echte Partnerschaft mit Afrika aufzubauen, ist dies trotz einiger guter Elemente nicht geglückt. Ein Lichtblick ist,…

    Mehr lesen »

  • G20-Gipfel: G20 blockieren weiter den Kampf gegen Korruption und Geldwäsche

    Hamburg, 07. Juli 2017. Am ersten Verhandlungstag sind die G20 hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die “Erklärung der Staats-und Regierungschefs zur Bekämpfung von Terrorismus” enthält zum Thema Terrorismusfinanzierung nicht mehr als den Status quo. Die G20 haben es versäumt, Transparenz zu stärken, um Geldwäsche und Korruption zu bekämpfen. Dabei haben afrikanische Regierungen wiederholt darauf hingewiesen, dass…

    Mehr lesen »

  • G20: ONE-Aktivisten und Aktivistinnen übergeben Petition mit Forderung für mehr Bildung an Kanzleramtschef Peter Altmaier

    Berlin, 5. Juli 2017. Heute haben sechs ONE-Jugendbotschafter und –botschafterinnen eine Petition an Minister Peter Altmaier übergeben mit der Forderung, dass sich die G20 für mehr Bildung für Mädchen stark machen sollen. 130 Millionen Mädchen haben aktuell keinen Zugang zu Bildung, 51 Millionen davon alleine in Afrika. Deshalb ruft ONE die G20 auf, sich während ihres Treffens in Hamburg auf Maßnahmen zu verständigen, um diesen Missstand zu beseitigen. Über 120.000 Menschen haben die Petition unterzeichnet.

    Mehr lesen »

  • G20: Carolin Kebekus fordert besseren Zugang zu Bildung für alle Mädchen weltweit

    Berlin, 5.7.2017. Am Vorabend des G20-Gipfels findet am 6. Juli das Global Citizen Festival in Hamburg statt. Die Komikerin Carolin Kebekus wird dort für die entwicklungspolitische Organisation ONE auf der Bühne stehen und von den G20 einfordern, dass sie sich für Bildung für alle Mädchen auf der Welt stark machen. Aktuell haben 130 Millionen Mädchen weltweit keinen Zugang zu Bildung.

    Mehr lesen »

  • ONE: Können die G20 Isolationismus trotzen und Führungsstärke beweisen bei einer Partnerschaft mit Afrika? 

    Ohne eine echte Partnerschaft mit Afrika sind keine langfristigen Lösungen für Herausforderungen durch Migration, Terrorismus und Klima möglich – vor allem die wachsende junge Bevölkerung muss einbezogen werden

    Berlin, 4. Juli 2017. Die G20 reklamieren die Verantwortung für die globale Wirtschaft für sich. Nun müssen sie beweisen, dass sie dieser Verantwortung trotz der Ablenkungsmanöver durch den US-Präsidenten Donald Trump nachkommen. Das Verhalten des US-Präsidenten entlässt die übrigen G20-Staaten nicht aus ihrer Führungsverantwortung. Gerade jetzt, nach der Zeitverschwendung des G7-Gipfels in Italien, muss der G20-Gipfel in Hamburg dazu beitragen, dass die Globalisierung fairer für alle gestaltet wird. Dazu müssen sich die G20 mit Afrika verbünden, um extreme Armut in der am schnellsten wachsenden Region der Welt zu beenden. Sie sollten auch globale Maßnahmen beschließen, die sicherstellen, dass Frauen und Mädchen nicht länger benachteiligt werden. Und sie sollten den Klimawandel gemeinsam mit den Menschen bekämpfen, die am stärksten betroffen sind.

    Mehr lesen »

  • Vor G20-Gipfel: ONE-Jugendbotschafter fordern beim Hamburger Global Citizen Festival Bildung für alle Mädchen weltweit

    Berlin, 29. Juni 2017. Am 6. Juli 2017 findet das Global Citizen Festival in Hamburg statt. Bekannte Künstler/innen wie Coldplay, Shakira, Pharrell Williams, Carolin Kebekus, Lena Meyer-Landrut, Andreas Bourani und Herbert Grönemeyer werden dort auftreten, um vor dem G20-Gipfel ein starkes Signal an die in Hamburg anwesenden Staats- und Regierungsoberhäupter zu senden. Sie fordern von den G20-Staaten…

    Mehr lesen »

  • Treffen der G20-EU-Staats- und Regierungsoberhäupter: G20-Partnerschaft mit Afrika blind für Transparenz

    Berlin, 28. Juni 2017. Vor dem Vorbereitungstreffen der EU-Staats- und Regierungsoberhäupter für den Hamburger G20-Gipfel ruft die Entwicklungsorganisation ONE diese auf, Maßnahmen für mehr Transparenz in die G20-Partnerschaft mit Afrika aufzunehmen. Diese Partnerschaft soll kommende Woche in der Hansestadt beschlossen werden. Während der Berliner G20-Konferenz „Partnership with Africa“ vor zwei Wochen haben afrikanische Regierungsoberhäupter wiederholt…

    Mehr lesen »

  • Weltflüchtlingstag: ONE startet Daten-Tracker, der humanitären Bedarf geflüchteter Menschen weltweit zeigt

    Die Plattform MOVEMENT zieht aktuelle Daten über Geflüchtete zusammen und hebt hervor, welche Länder die größten Bedarfe sowie die größten Finanzierungslücken haben

    20. Juni 2017. Heute hat die entwicklungspolitische Organisation ONE die Plattform MOVEMENT gestartet. MOVEMENT ist ein Daten-Tracker, der Regierungen und Geber dabei unterstützen soll, fundierte Entscheidungen treffen zu können, wie sie den 65 Millionen vertriebenen Menschen und ihren Gastländern effektiv helfen können. Der Tracker zeigt auch, dass eines der größten Hindernisse für die humanitäre Hilfe der Mangel an verlässlichen Daten ist.

    Mehr lesen »

  • ONE zur Vorstellung der „Africa Academy for Tax and Financial Crime Investigation“: Jede noch so gute Afrika-Initiative ist für die Katz, wenn Deutschland der Korruption nicht endlich den Kampf ansagt

    Will Deutschland Korruption und illegale Steuervermeidung in Afrika stoppen, muss Wolfgang Schäuble seine Blockadehaltung auf EU-Ebene aufgeben Berlin, 13. Juni 2017. Während der G20-Konferenz „Partnerschaft mit Afrika“ haben Deutschland, Italien und Kenia zusammen mit der OECD das Pilot-Projekt „Africa Academy for Tax and Financial Crime Investigation“ vorgestellt. Dies ist im Rahmen der „International Academy for…

    Mehr lesen »