Presse

  • Weltbank enttäuscht die Ärmsten im Kampf gegen Corona

    Berlin, 16. Oktober 2020. Bei der derzeit stattfindenden Herbsttagung mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) hat die Weltbank eine große Chance vertan, den ärmsten Ländern wirklich zu helfen, sagt die Entwicklungsorganisation ONE. Zwar ist das angekündigte Corona-Soforthilfepaket begrüßenswert – viel wichtiger wäre jedoch gewesen, den Entwicklungsländern einen Aufschub der Schuldenrückzahlungen bis mindestens Ende 2021 zu gewähren.…

    Mehr lesen »

  • Schuldenaufschub der G20 Schritt in die richtige Richtung

    Weltbank muss bei anstehender Herbsttagung mit IWF ebenfalls für die ärmsten Länder liefern Berlin, 14. Oktober. Heute einigten sich die G20-Finanzminister*innen darauf, das bereits beschlossene Schuldenmoratorium für Entwicklungsländer um sechs Monate zu verlängern. Die Entwicklungsorganisation ONE begrüßt diesen Schritt, mahnt aber an, dass eine Verlängerung des Moratoriums um mindestens 12 Monate nötig gewesen wäre. Dies…

    Mehr lesen »

  • Vor EU-Gipfel: Jugendliche aus Europa und Afrika machen Bundeskanzlerin Merkel Mut

    Forderung nach einer EU-Partnerschaft mit Afrika Berlin, 13. Oktober 2020. Kurz vor dem EU-Ratstreffen, das am 15. und 16. Oktober stattfindet, fordern junge Erwachsene aus Afrika und Europa eine engere Zusammenarbeit der beiden Kontinente. In Anlehnung an ihre eigenen Worte richten die Jugendbotschafter*innen der Entwicklungsorganisation ONE einen Appell an Bundeskanzlerin Angela Merkel. In einem Video…

    Mehr lesen »

  • ONE: G20 müssen Schuldenmoratorium für ärmste Länder bis Ende 2021 verlängern

    Druck zu handeln wächst auch auf Weltbank und private Gläubiger Umfassende Aussetzung der Schuldendienste würde 51 Milliarden US-Dollar für Entwicklungsländer freisetzen Berlin, 13. Oktober. Kurz vor dem Treffen der G20-Finanzminister*innen am 14. Oktober fordert die Entwicklungsorganisation ONE, dass die G20-Staaten den Entwicklungsländern einen Aufschub ihrer Schuldenrückzahlungen bis Ende 2021 gewähren. Bisher hatten sich die G20…

    Mehr lesen »

  • NGO-Bündnis fordert Schuldenstopp für ärmste Länder

    Schauspieler Jan Josef Liefers appelliert direkt an Olaf Scholz Berlin, 9. Oktober 2020. Kurz vor dem Treffen der G20-Finanzminister*innen am 14. Oktober fordern die Nichtregierungsorganisationen ONE, Oxfam und erlassjahr.de die Bundesregierung auf, sich international für einen weitergehenden Stopp der Schuldenrückzahlungen für die am stärksten von Armut betroffenen Länder einzusetzen. Mehr als 820.000 Menschen unterstützen diese…

    Mehr lesen »

  • ONE: Weltbank muss ärmsten Ländern Schulden stunden

    7. Oktober 2020. Heute Abend veröffentlichte die Weltbank ihren aktuellen Bericht zur weltweiten Armutsentwicklung “Poverty and Shared Prosperity 2020”. Laut Bericht hat die Corona-Pandemie den Kampf gegen extreme Armut weit zurückgeworfen. Die Entwicklungsorganisation ONE ruft die Weltbank daher auf, die richtigen Schlüsse aus ihrem Bericht zu ziehen und keine Schulden bei den ärmsten Ländern einzutreiben,…

    Mehr lesen »

  • Weltkaffeetag: Deutschland muss Steuer auf fair gehandelten Kaffee abschaffen 

    Berlin, 30. September 2020. Zum 1. Oktober, dem Weltkaffeetag, fordern die Entwicklungsorganisation ONE und das Unternehmen nuruCoffee Finanzminister Olaf Scholz erneut dazu auf, die Kaffeesteuer auf fair gehandelten Kaffee abzuschaffen. Dadurch würde fairer Kaffee preislich attraktiver und häufiger gekauft. Im Schnitt trinken die Deutschen 166 Liter Kaffee im Jahr, doch nur jede 20. Tasse kommt aus fairem Handel. Bei fair gehandeltem Kaffee werden die Kaffeebauern und –bäuerinnen fair bezahlt und Sozial- und Umweltstandards beachtet. Um dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen und weitere Unterzeichner*innen für die Petition an Olaf Scholz zu gewinnen, veranstalten ONE und nuru Coffee am 1. Oktober mit freundlicher Unterstützung der ‚Speciality Coffee‘-Rösterei Five Elephant in Berlin-Kreuzberg eine unterhaltsame Podiumsdiskussion„Auf einen fairen Kaffee mit Sara Nuru und ONE“, die auf ONEs Facebook-Seite live gestreamt wird. 

    Mehr lesen »

  • Haushalt: Kabinettsentwurf für 2021 weist in die richtige Richtung

    Berlin, 30. September 2020. Derzeit debattiert der Bundestag den Haushaltsentwurf des Bundeskabinetts für das kommende Jahr. Heute Nachmittag geht es um den Etat des Bundesentwicklungsministeriums. Die Entwicklungsorganisation ONE lobt den Etatentwurf für 2021 mit Blick auf die Corona-Pandemie als „starkes Zeichen gegen Armut“ . Stephan Exo-Kreischer, Direktor von ONE Deutschland, sagt: „Der Entwicklungsetat ist in…

    Mehr lesen »

  • Deutschland muss bei EU-Impfstoffdeals für mehr Transparenz sorgen

    Neuer ‚Impffairness-Test‘ von ONE bewertet Impfstoff-Verträge zwischen G20-Ländern und Pharmaunternehmen Bei der UN-Generalversammlung verkündet Bundeskanzlerin Angela Merkel heute Zusagen für globales Anti-Corona-Maßnahmenpaket ACT-Accelerator Berlin, 30. September 2020. Weltweit wird fieberhaft an einem neuen Corona-Impfstoff geforscht. Die Entwicklungsorganisation ONE hat alle bislang vorliegenden Deals zwischen G20-Staaten und Pharmaunternehmen dahingehend untersucht, inwiefern der mögliche neue Impfstoff allen…

    Mehr lesen »

  • Äthiopische Kaffeezeremonie mit Sara Nuru: Sara Nuru und ONE fordern Abschaffung der Kaffeesteuer auf fair gehandelten Kaffee

    P R E S S E E I N L A D U N G +++ Bild- und Video-Termin – Interviews möglich +++ Äthiopische Kaffeezeremonie mit Sara Nuru: Sara Nuru und ONE fordern Abschaffung der Kaffeesteuer auf fair gehandelten Kaffee „Auf einen fairen Kaffee mit Sara Nuru und ONE“ – am 01. Oktober, dem Weltkaffeetag,…

    Mehr lesen »

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen