Die Nachrichten sind gerade voll vom Ausbruch des gefährlichen Coronavirus. Für uns ist das vor allem ein Beweis dafür, dass globale Gesundheitssysteme weiter gestärkt werden müssen. Warum? Dazu musst du nur mal einen Blick nach Wuhan, China, werfen. Es ist erst Januar und schon jetzt stecken wir in der ersten großen Gesundheitskrise des neuen Jahrzehnts. Das Coronavirus ist eine ansteckende Atemwegsinfektion mit möglicher Todesfolge. In kürzester Zeit hat es sich auf fast alle Provinzen des Landes ausgebreitet und in der...
Hier bloggt Johanna Brinkel vom Deutschen Netzwerk gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten. Sie arbeitet am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg. Sie koordiniert und betreut infektionsepidemiologische Studien in Afrika, zu ihren Schwerpunkten zählen Themen der Globalen Gesundheit, Digital Health und NTDs. Neue Wege zur Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten Kaum jemand in Deutschland weiß, dass mehr als 1 Milliarde Menschen weltweit unter vernachlässigten Tropenkrankheiten leiden.  Das ist jeder siebte Mensch. Betroffen sind von diesen sogenannten vernachlässigten Tropenkrankheiten (im Englischen neglected tropical diseases, kurz NTDs) vor...
Agnes Nyamayarwo ist eine Krankenschwester aus Uganda und die Hauptkoordinatorin des Mulago Positive Women’s Network. Als sie feststellte, dass ihr Ehemann sie mit dem HI-Virus infiziert hatte, hatte sie das Virus bereits unwissentlich an ihren Sohn übertragen. Christopher starb mit 6 Jahren an Aids. ONE-Mitgründer Bono war von Agnes’ stillem Kampf gegen die Krankheit und ihrer Tapferkeit beeindruckt. So wurde Agnes zu einer der internationalen starken Stimmen von ONE und kämpft seitdem Seite an Seite mit Bono und anderen...
Jungen Mädchen und Frauen wird beigebracht, wie sie ihre Ruby Cup korrekt und sicher verwenden. Foto: Ruby Cup Geht es um die Periode und Menstruation, muss international noch mit einigen Tabus und veralteten Ansichten gebrochen werden. Zum einen ist das Thema vielerorts immer noch mit Verlegenheit und Scham verknüpft. Zum anderen gibt es in vielen Ländern keinen ausreichenden Zugang zu nachhaltigen, bezahlbaren und nutzer*innenfreundlichen Menstruationshygieneartikeln. Vor allem in afrikanischen Ländern ist die Periode für viele Frauen und Mädchen nicht nur...
Die Impfallianz GAVI ist eine öffentlich-private Partnerschaft, die 2000 gegründet wurde. GAVI steht für „Global Alliance for Vaccines and Immunisation“ und versucht sicherzustellen, dass so viele Kinder wie möglich den Zugang zu Impfstoffen haben, um vor vermeidbaren Krankheiten geschützt zu sein. Warum GAVI so wichtig ist? Seit seiner Gründung hat GAVI Impfungen für 700 Millionen Kinder möglich gemacht und dadurch mehr als 10 Millionen Leben gerettet. Im Moment ist GAVI in mehr als 70 Ländern tätig, darunter die ärmsten der Welt....
Hier bloggt Stephan Exo-Kreischer, Leiter des Büros von ONE in Deutschland.  Seit Jahren beobachte ich jeden Freitag fasziniert wie Schüler und Schülerinnen in ganz Deutschland für unsere Zukunft auf die Straße gehen. Wir bei ONE sind eine Organisation, die als vorderstes Ziel das Ende extremer Armut und vermeidbarer Krankheiten hat. Dennoch ist die Klimadebatte stark mit drei unserer Herzensanliegen verwoben. Das Engagement von jungen Menschen macht einen großen Unterschied Starke Aktivistinnen in Aktion gegen Armut Es klingt vielleicht wie eine Plattitüde, doch...
Der Africa Prize for Engineering Innovation hat seine engere Auswahlliste veröffentlicht und wir haben uns fünf der eindrucksvollen Kandidat*innen angeschaut. Im nächsten Jahr und darüber hinaus werden die talentierten und ambitionierten Kandidat*innen , die sich für technologische Innovationen engagieren, sicherlich Wellen schlagen. Hier ein Blick auf einige der herausstechenden Menschen und ihre Erfindungen, die es auf die Auswahlliste geschafft haben: Muzalema Mwanza, Sambia   Muzalema Mwanzas Baby Delivery Kit erregt immer mehr Aufmerksamkeit. Das Paket enthält die Werkzeuge und Hilfsmittel, die zu erwartende Mütter in...
Weltweit macht die Bekämpfung von Aids Fortschritte. So ist die Zahl der Neuinfektionen seit dem Jahr 2000 um 35 Prozent auf zwei Millionen zurückgegangen. Und: Es sterben immer weniger Menschen an Aids. Gab es Jahr im Jahr 2004 noch zwei Millionen Todesopfer, waren es zuletzt noch 1,2 Millionen. Diese Erfolge sind überaus erfreulich – und sie zeigen, dass sich Investitionen in Prävention und Behandlung lohnen. Doch nicht alle Menschen haben von der positiven Entwicklung profitiert. Vor allem junge Menschen in...