Als Teil ihres COVID-19-Aktionsplans haben sich die G20 darauf geeinigt, die Schuldenrückzahlungen für die am stärksten von Armut betroffenen Länder für den Rest des Jahres 2020 bei Beantragung auszusetzen. Die G20-Finanzminister*innen schätzen, dass dadurch bis zu 12 Milliarden US-Dollar an Staatsschuldenzahlungen frei werden könnten. Darüber hinaus fordern die G20 die Weltbank und den Internationalen Währungsfonds (IWF) sowie private Kreditgeber auf, einen vergleichbaren Schuldenerlass zu gewähren.  Diese Entscheidung folgt den Aufrufen von ONE und 200 weiteren Organisationen, die sich während der COVID-19-Pandemie für die am stärksten gefährdeten Länder der Welt einsetzen. Sie soll den Ländern dabei helfen,...
Das Coronavirus richtet Schäden in unserem Leben, der Wirtschaft und unserer Gesellschaft an. Es zeigt uns wie nie zuvor, dass wir gemeinsam gegen globale Bedrohungen vorgehen müssen. Viren machen nicht vor Grenzen halt, also können wir es auch nicht. Die Menschen müssen weiterhin zusammenstehen und sich gegenseitig unterstützen. Dabei handeln wir unter der einfachen Prämisse , dass diese Pandemie größer ist als wir alle. Wir können sie nur besiegen, wenn wir zusammenstehen und gemeinsam handeln.  Die G20-Staats- und Regierungschef*innen haben...
Seit Anfang des Jahres dominiert die Verbreitung des Coronavirus die Nachrichten, und das aus gutem Grund. Bislang hat das Virus weltweit über 200.000 Menschen infiziert, etwa 8.000 sind an ihm gestorben. Wie entwickelt sich COVID-19 in Afrika? Am 28. Februar meldete Nigeria den ersten bestätigten Fall von COVID-19 in Afrika südlich der Sahara. Das Virus wurde nach einer Europareise eingeschleppt. Auch in vielen anderen Ländern, z.B. in Ghana, Äquatorial-Guinea und der Demokratischen Republik Kongo, wurde das Coronavirus zuerst an den internationalen...
Das Coronavirus stellt uns vor eine nie dagewesene Herausforderung. Menschen weltweit sind betroffen, unser aller Alltag hat sich über Nacht völlig verändert. Die Pandemie ermahnt uns, wie wichtig es ist, für starke Gesundheitssysteme weltweit zu kämpfen.  Doch die Krise erinnert uns auch: In diesen unsicheren Zeiten ist Solidarität und Zusammenhalt wichtiger denn je. In den kommenden Monaten werden wir bei ONE alles dafür tun, Menschen, die besonders stark von der Krise betroffen sind, zu unterstützen. Egal ob diese auf der...
Der Ausbruch des Coronavirus (COVID-19) ist eine unglückliche Erinnerung daran, dass Krankheiten keine Grenzen respektieren. Innerhalb weniger Monate hat das Virus den Erdball überrollt und bereits über 200.000 Menschen in über 100 Ländern infiziert. Die Angst und Unsicherheit stört die Finanzmärkte und beherrscht die Nachrichten. Auch bei uns in Europa gibt es fast kein anderes Thema mehr. Bei ONE verfolgen wir COVID-19 genau. Der Ausbruch erfordert eine sofortige Reaktion – aber wir sollten auch in die Zukunft schauen und überlegen,...
Was ist klein, lässt sich leicht transportieren, ist kostengünstig und so effektiv, dass es ein Leben retten kann? Eine Impfung! Impfungen sind eine der wirksamsten Gesundheitsmaßnahmen, die je erfunden wurden. In den Ländern, die von der Impfallianz Gavi unterstützt werden, wirkt sich dies in großem Umfang auf die gesellschaftlichen Folgen aus. Jeder einzelne US-Dollar, der in die Immunisierung investiert wird, generiert 54 US-Dollar an breiteren gesellschaftlichen Vorteilen, da die Menschen länger und gesünder leben. Es kursieren eine Menge falsche Fakten und...
Die Nachrichten sind gerade voll vom Ausbruch des gefährlichen Coronavirus. Für uns ist das vor allem ein Beweis dafür, dass globale Gesundheitssysteme weiter gestärkt werden müssen. Warum? Dazu musst du nur mal einen Blick nach Wuhan, China, werfen. Es ist erst Januar und schon jetzt stecken wir in der ersten großen Gesundheitskrise des neuen Jahrzehnts. Das Coronavirus ist eine ansteckende Atemwegsinfektion mit möglicher Todesfolge. In kürzester Zeit hat es sich auf fast alle Provinzen des Landes ausgebreitet und in der...
Credit: Johanna Brinkel Hier bloggt Johanna Brinkel vom Deutschen Netzwerk gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten. Sie arbeitet am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg. Sie koordiniert und betreut infektionsepidemiologische Studien in Afrika, zu ihren Schwerpunkten zählen Themen der Globalen Gesundheit, Digital Health und NTDs. Neue Wege zur Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten Victoriasee in Tansania, Credit: dntds Kaum jemand in Deutschland weiß, dass mehr als 1 Milliarde Menschen weltweit unter vernachlässigten Tropenkrankheiten leiden.  Das ist jeder siebte Mensch. Betroffen sind von diesen sogenannten vernachlässigten Tropenkrankheiten (im Englischen...
Agnes Nyamayarwo ist eine Krankenschwester aus Uganda und die Hauptkoordinatorin des Mulago Positive Women’s Network. Als sie feststellte, dass ihr Ehemann sie mit dem HI-Virus infiziert hatte, hatte sie das Virus bereits unwissentlich an ihren Sohn übertragen. Christopher starb mit 6 Jahren an Aids. ONE-Mitgründer Bono war von Agnes’ stillem Kampf gegen die Krankheit und ihrer Tapferkeit beeindruckt. So wurde Agnes zu einer der internationalen starken Stimmen von ONE und kämpft seitdem Seite an Seite mit Bono und anderen...
Jungen Mädchen und Frauen wird beigebracht, wie sie ihre Ruby Cup korrekt und sicher verwenden. Foto: Ruby Cup Geht es um die Periode und Menstruation, muss international noch mit einigen Tabus und veralteten Ansichten gebrochen werden. Zum einen ist das Thema vielerorts immer noch mit Verlegenheit und Scham verknüpft. Zum anderen gibt es in vielen Ländern keinen ausreichenden Zugang zu nachhaltigen, bezahlbaren und nutzer*innenfreundlichen Menstruationshygieneartikeln. Vor allem in afrikanischen Ländern ist die Periode für viele Frauen und Mädchen nicht nur...