Couch-Aktivismus zu Weihnachten: Engagier Dich trotz Corona!

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Egal, ob Weihnachtsgrinch oder Last Christmas Ultra: Die Vorweihnachtszeit ist in diesem Jahr für uns alle sehr ungewöhnlich. Anstelle stressiger Weihnachtsbummel und langatmiger Weihnachtsfeiern heißt es aktuell: Zuhause bleiben und Kontakte beschränken. Doch auf eine Sache müsst Ihr auch in diesem Jahr nicht verzichten: Eine gute Tat zu Weihnachten. Wir zeigen Dir verschiedene Formen des Couch-Aktivismus, sodass Du Dich trotz Lockdown Light zum Ende des Jahres noch engagieren kannst.

1. Weihnachtsfreude im Schuhkarton: Dieses Jahr online & Corona-konform

Wer kennt die Aktion nicht? In der Vorweihnachtszeit werden fleißig Schuhkartons gepackt, die anschließend von Ehrenamtlichen zu bedürftigen Kindern in verschiedenen Teilen der Welt gebracht werden. Wer Fan von dieser Form des Aktivismus ist, kann auch in diesem Jahr wieder einen Karton zur Weihnachtszeit verschenken. Mit wenigen Klicks kannst Du ein Päckchen online packen. Dabei wird jedes Päckchen mit einer Grundausstattung für die Kinder befüllt: Schulmaterialien, Hygieneartikel, Spielzeuge und T-Shirts sind stets dabei. Darüber hinaus kann jeder Karton um ein individuelles „Wow-Geschenk“ ergänzt werden. Gepackt von Ehrenamtlichen, werden die Kartons im Anschluss auf ihre weite Reise geschickt. Pünktlich zu Weihnachten sind dann die ersten Berichte über die Verteilung der Geschenke online zu finden.

2. Stricken für den guten Zweck

Du möchtest lieber selbst handwerklich aktiv werden und etwas Gutes tun? Dann könnte die Aktion „Ein Schal fürs Leben“ für Dich die richtige Möglichkeit sein, Deinen Aktivismus in der Vorweihnachtszeit auszuleben. Wie das funktioniert? Mit dem Kauf eines Wollsets bei einem der teilnehmenden Anbietern gehen automatisch 10€ an Save the Children zur Unterstützung von Projekten in Syrien. Dazu gehören beispielsweise Computerkurse und ein mobiles Klassenzimmer. Wer den Schal im Anschluss als Geschenk unter den Weihnachtsbaum legt, hat gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Und für alle, die noch nicht stricken können: Eine Anleitung liegt der Wolle bei.

3. Dein Brief zu Weihnachten: Für Freiheit und Menschenrechte

Wer freut sich nicht über eine analoge Karte mit Weihnachtswünschen im eigenen Briefkasten? Also warum nicht auch selbst Briefe schreiben – und zwar für Freiheit und Menschenrechte. Bis zum 23.12 kannst Du gemeinsam mit tausend anderen Menschen am Briefmarathon von Amnesty International teilnehmen. Mit wenigen Klicks kannst Du Dich dort für Menschen einsetzen, die aufgrund ihres Aktivismus oder der Einforderung ihrer Bürger- und Menschenrechte verfolgt werden. Dabei sind echte Erfolgsgeschichten möglich: So setzte sich der Briefmarathon im letzten Jahr für den 18-jährigen Magai Matiop Ngong im Südsudan, der zum Tode verurteilt war. Mittlerweile hat ein Gericht das Urteil aufgehoben und Magai wurde aus dem Todestrakt verlegt.

4. 16 Tage Aktivismus gegen Gewalt an Frauen

Im Rahmen des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November wurde die Initiative #16DaysofActivism gestartet. Ziel der Kampagne: Aufmerksamkeit für Gewalt an Frauen und Mädchen zu schaffen. Bereits vor der Covid-19-Pandemie waren weltweit 243 Millionen Frauen und Mädchen von Partnerschaftsgewalt betroffen. Die Pandemie hat die Situation weiter verschärft, da unter anderem der Zugang zu Hilfe schwieriger wurde. Was Du nun konkret dagegen tun kannst? Beispielsweise kannst Du Betroffenen zuhören und ihnen das Gefühl geben, verstanden zu werden. Ebenso kannst Du andere für die Problematik sensibilisieren, indem Du über traditionelle Geschlechterrollen sprichst und sie hinterfragst. Das alles funktioniert auch am Telefon und somit komplett Corona-konform. Bei UN Women findest Du weitere Möglichkeiten, wie Du auf das Thema aufmerksam machen kannst – auch über die 16 Tage und Weihnachten hinaus.

5. Von Brandenburg bis Nigeria: Werde ONE Activist

Du findest: Die Welt zu verbessern, im Kleinen wie im Großen, hilft vielen Menschen. Dann teilst Du die Meinung unserer ONE Acivists. Dabei ist es egal, wo Du Dich befindest: Ob in Deutschland oder Nigeria, es gibt viele verschiedene Programme, die unsere Aktivist*innen auf der ganzen Welt in ihrem Kampf gegen extreme Armut unterstützen. Mit uns und den anderen ONE Activists im Rücken fällt es Dir plötzlich ganz leicht, Aktionen zu starten und ehrenamtlich aktiv zu werden. Das Beste: Wir planen unsere Aktionsformen stets neu und passen sie an die gegebenen Umstände an. So auch dieses Jahr: Erstmals haben die Lobbytage unserer Jugendbotschafter*innen online stattgefunden. Du hast jetzt Lust bekommen, Dich mit uns für eine bessere Welt einzusetzen? Dann nimm Weihnachten als Anlass und bewirb Dich als ONE-Jugendbotschafterin 2021. Du bist über 30 Jahre alt? Dann schau doch mal bei unseren ONE Regios vorbei.

Lobby Days Group Picture

Neugierig geworden?

Du bist jetzt neugierig geworden und möchtest Du mehr erfahren, wie Couch-Aktivismus funktioniert? Dann schau doch mal bei unserem Blogbeitrag zu Aktivismus in den eigenen vier Wänden vorbei. Dort stellen wir Euch fünf weitere Ideen vor, um auch nach Weihnachten von zuhause aktiv zu bleiben. Du bist schon erfahrene*r Couch-Aktivist*in? Dann teile Deine Erfahrungen mit uns in den Kommentaren.

Du bist zwischen 18 und 30 Jahren und möchtest Dich für eine gerechtere Welt einsetzen, in der alle Menschen gerne leben wollen. Dann bewirb dich jetzt als ONE Jugendbotschafter*in und werde Teil einer globalen Bewegung. Das Ziel: Extreme Armut bis 2030 beenden.

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge