ONE-Unterstützer*innen in Aktion

Vier Programme für Ehrenamtliche bei ONE – Von Brandenburg bis Nigeria im Kampf gegen extreme Armut

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

ONE Jugendbotschafter*innen

Ein Teil der Ehrenamtlichen bei ONE sind die Jugendbotschafter*innen, oder kurz: JuBos. Die 18 bis 35-Jährigen sind quer in Deutschland verteilt und setzen sich für eine stärkere und nachhaltigere Entwicklungspolitik ein. Das machen sie in Form von Lobbygesprächen mit Abgeordneten, Demonstrationen, in der lokalen Presse und bei politischen Veranstaltungen.

Jugendbotschafter*innen beim Kick-off im Gespräch mit Außenminister Maas

Die Jubos sind dabei quer durch Europa verteilt und setzten sich in mittlerweile sieben Ländern ein. Das heißt aber keinesfalls, dass sie alle getrennt voneinander aktiv sind. Mit der aktuellen Kampagne ONE Vote zur Europawahl versuchen sie beispielsweise länderübergreifend, möglichst viele Kandidat*innen zum Kampf gegen extreme Armut zu verpflichten. Wer bereits das ‚ONE Vote‘-Versprechen unterzeichnet hat, siehst du auf unserem Tracker.

ONE Champions

Politische engagierte Jugendliche, die sich unter dem Logo von ONE ehrenamtlich einsetzten, gibt es genauso auf dem afrikanischen Kontinent. Mit dem Namen ONE Champions, machen sich die Aktivist*innen aktuell in Nigeria, Senegal, Mali für nachhaltige Entwicklung stark. Sie planen Aktionen, treffen sich mit Politiker*innen, klären im Wahlkampf auf, machen ihre Themen in Medien und Öffentlichkeit sichtbar, gehen auf Konferenzen und, und, und…

ONE Champions mit dem Geschäftsführer vom Goree Institute (zweite Person von rechts) beim Kick-off

Ein praktisches Beispiel: Bei den Präsidentschaftswahlen im Februar klärten die ONE Champions über die Wahl auf und verfassten eine ONE-Jugenddeklaration, die nicht nur über 85.000 Bürger*innen unterschrieben haben, sondern auch sechs Präsidentschaftskandidat*innen. Dort fordern sie die politisch Verantwortlichen zu Investitionen in Nigerias Jugend auf.

Du bist neugierig? Die Freiwilligen aus Europa und Afrika tweeten beide unter dem Hashtag #ONEYouth19. Guckt auf Twitter vorbei und lasst euch beeindrucken, wie genial sich die Jugend von heute für eine bessere Welt einsetzt.

ONE Campus

Ganz anders aufgebaut ist das Pendant in den USA. Dort sind die Freiwilligen in Form von Hochschulgruppen organisiert – das Hauptaugenmerk der Arbeit liegt auf dem Campus. Dort gibt es häufig lebhafte Diskussionen und politische Bewegungen, also der ideale Platz für ONE. Gemeinsam mit anderen Studierenden überlegen sich die Freiwilligen kreative Möglichkeiten der Lobbyarbeit und organisieren Informationsveranstaltungen.

ONE-Unterstützer*innen von ONE Campus in Bellarmine, Kentucky

Hier erfährst du, wo überall Teams aktiv sind und wie die Arbeit an den Colleges konkret aussieht. Natürlich inklusive Links zu den Insta-, Twitter- und Facebookaccounts.

ONE regional

ONE regional ist gerade in der Startphase. Sei dabei!

Wir sind überzeugt, dass man im Kampf gegen Armut nicht in den Flieger steigen muss. Überall ist der richtige Ort für Engagement. Deshalb haben wir die neue Initiative ONE regional gestartet. Beginnend mit Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt möchten wir Menschen dafür begeistern, sich für nachhaltige Entwicklung stark zu machen. Das kann ganz kreativ sein, egal ob beim Fußballverein, dem Stadtfest, oder dem Tag der offenen Tür im Verein. Gerade ist dieses Programm mitten im Aufbau, also der perfekte Punkt um einzusteigen. Du kommst selbst aus einem der genannten Bundesländer, oder kennst jemanden der interessiert ist? Dann schaue auf unserer Seite vorbei.

×

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Privacy Policy einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.
Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?
Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Diskutiere mit

Regeln für Kommentare

Ähnliche Beiträge