Füge deinen Namen hinzu

von unserem Ziel von

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Privacy Policy einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.
Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?
Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Privacy Policy einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Ich möchte per E-Mail über aktuelle Kampagnen informiert werden (Du kannst dich jederzeit hier austragen)

Durch das Eintragen deiner Daten akzeptierst du unsere Privacy Policy und erklärst dich einverstanden, von uns mit gelegentlichen E-Mails über aktuelle Kampagnen informiert zu werden. Du kannst dich jederzeit aus unserem Verteiler austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Privacy Policy einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Echter Fortschritt, keine leeren Versprechen

Wir können extreme Armut nicht beseitigen, solange wir nicht alle Barrieren niederreißen, die Mädchen und Frauen den Weg in eine bessere Zukunft versperren.

Wir stehen solidarisch an der Seite der Frauen, die an vorderster Front für die Gleichberechtigung der Geschlechter kämpfen.

Mehr als vierzig Aktivistinnen aus 15 afrikanischen Ländern haben einen eindringlichen Brief an die führenden Politiker*innen der Welt mitverfasst. Darin fordern sie statt leerer Versprechen endlich Taten für Frauen weltweit.

Unterzeichne ihren Brief und werde Teil der weltweiten Bewegung für Gerechtigkeit.
Es gibt keine Gleichberechtigung, solange wir nicht alle die gleichen Rechte haben.

Lies den offenen Brief

Offener Brief

An die Staats- und Regierungschef*innen weltweit

Wir sind die Frauen, die an vorderster Front gegen Geschlechterungerechtigkeit und globale Armut kämpfen.

Tagtäglich erleben wir, mit welcher Entschlossenheit und Würde Mädchen und Frauen die schwierigsten Hindernisse bezwingen. Wir sehen Fortschritte und sind beeindruckt von der Kraft, mit der Menschen Veränderung bewirken. Wir lassen uns niemals unterkriegen, doch ohne Ihre Unterstützung können wir den Kampf nicht gewinnen.

Sie haben uns ein großes Versprechen gegeben: Bis 2030 wollen Sie die Gleichberechtigung der Geschlechter erreichen und alle Frauen und Mädchen stärken. Doch bei dem aktuellen Tempo wird das noch 108 Jahre dauern. Das ist inakzeptabel. Wir brauchen echte Fortschritte, keine leeren Versprechen.

Wir fordern, dass Sie Ihr Versprechen auf allen Ebenen einlösen und Verantwortung übernehmen: Vom diesjährigen G7-Gipfel bis zur Finanzierungskonferenz des Globalen Fonds, von den Spitzenpolitiker*innen der Afrikanischen Union bis zu unseren lokalen Vertreter*innen. Lassen Sie Ihren Worten Taten folgen, mit finanziellen Mitteln und politischen Reformen.

Um den Fortschritt zu beschleunigen, müssen sich auch Männer für Veränderungen stark machen. Gemeinsam mit uns, nicht gegen uns. Und wir Frauen müssen gleichberechtigt mitentscheiden - denn man kann nicht verändern, was man selbst nicht wahrnimmt.

Wir wollen kein Mitgefühl, sondern fordern Taten. Es gibt keine Gleichberechtigung, solange wir nicht alle die gleichen Rechte haben.

Ihre

Bei dem aktuellen Tempo wird es 108 Jahre dauern bis wir Gleichberechtigung erreichen.

Lerne die Frauen hinter dem Brief kennen

11 der über 40 Aktivistinnen haben die Rolle der Sprecherinnen für die Gruppe übernommen. Lies hier mehr über ihren Werdegang und ihre spannenden Projekte.

Wadi Victoria Ben-Hirki
Nigeria
Dr. Joannie Marlene Bewa
Benin
Aya Chebbi
Tunesien
Chmba Ellen Chilemba
Malawi
Fridah Githuku
Kenia
Lola Omolola
Nigeria/USA
Melene Rossouw
Südafrika
Samira Haruna Sanusi
Nigeria
Togola Hawa Semega
Mali
Dieynaba Sidibe
Senegal
Naomi Tulay Solanke
Liberia
Mehr Herausgeberinnen
  • Olaoluwa Abagun, Nigeria
  • Mercy Abang, Nigeria
  • Amina Abdulazeez, Nigeria
  • Dr. Stellah Wairimu Bosire, Kenia
  • Sagara Saran Bouare, Mali
  • Nana Semuah Bressey, Ghana
  • Julie Cissé, Senegal
  • Maimouna Dioncounda Dembele, Mali
  • Saran Keïta Diakite, Mali
  • Mariam Diallo, Mali
  • Mama Koité Doumbia, Mali
  • Salimatou Fatty, Gambia
  • Mylene Flicka, Benin
  • Danedjo Hadidja, Kamerun
  • Mercy Juma, Kenia
  • Memory Kachambwa, Simbabwe
  • Anta Fall Basse Konté, Senegal
  • Linet Kwamboka, Kenia
  • Refilwe Ledwaba, Südafrika
  • Hauwa Liman, Nigeria
  • Imameleng Masitha, Südafrika
  • Dr. Tlaleng Mofokeng, Südafrika
  • Françoise Kpeglo Moudouthe, Kamerun
  • Lydia Charles Moyo, Tansania
  • Martha Muhwezi, Uganda
  • Mildred Ngesa, Kenia
  • Elizabeth Wanja Ngeth, Kenia
  • Diana Ninsiima, Tansania
  • Karimot Odebode, Nigeria
  • Scheaffer Okore, Kenia
  • Dolapo Olaniyan, Nigeria
  • Oluwaseun Ayodeji Osowobi, Nigeria
  • Nana Toure, Mali
  • Valérie Traoré, Senegal
Alle Herausgeberinnen ansehen

Lade ein Wallpaper herunter

Setze ein Zeichen – mit der Originalgrafik, die exklusiv für unsere Armut ist sexistisch-Kampagne entworfen wurde.

1 PC HANDY

2 PC HANDY

3 PC HANDY

Sieh dir unsere Forderungen an die Politik an

Lade hier die politische Analyse von ONE herunter. Darin erfährst du, welche Maßnahmen wir von den führenden Politiker*innen der Welt fordern, um der Gleichstellung der Geschlechter ein echtes Stück näher zu kommen.

Politische Analyse von ONE (PDF)