Nirgends auf der Welt haben Frauen die gleichen Chancen wie Männer. Nirgends. Aber Mädchen und Frauen in den ärmsten Ländern der Welt sind am stärksten von dieser Ungerechtigkeit betroffen.

Wir werden extreme Armut nicht beenden, solange wir nicht alle Barrieren niederreißen, die Mädchen und Frauen daran hindern, ihr volles Potential zu entfalten.

Sexismus ist ein globales Problem. Deshalb muss auch der Kampf für die Gleichberechtigung der Geschlechter global sein. Wir sind eine globale Bewegung von mehr als 9 Millionen Menschen und mit deiner Hilfe werden wir noch stärker.

So kannst du dich gemeinsam mit uns einsetzen:

Jedes Mädchen verdient eine Chance. Fordere die Politik auf, JETZT zu handeln

Füge deinen Namen hinzu

Wenn ein Mädchen Zugang zur Bildung erhält, verändert das nicht nur sein Leben, sondern möglicherweise auch deins.

130 Millionen Mädchen können derzeit keine Schule besuchen. Das sind 130 Millionen Potentiale - Mädchen, die Unternehmerinnen, Ingenieurinnen oder Politikerinnen werden könnten. Gerade weil schon lange nachgewiesen ist, dass Bildung eine der wirkungsvollsten Waffen im Kampf gegen extreme Armut ist, ist es ein Verbrechen, dass so viele Mädchen ihrer Möglichkeiten beraubt werden.

In den kommenden Wochen bietet sich eine einzigartige Gelegenheit, dies zu ändern. Die politischen Entscheidungsträger*innen müssen bis Anfang Februar die Finanzierung für einen der wichtigsten Bildungsfonds, die Globale Bildungspartnerschaft, aufbringen. Wenn sie genug Mittel zur Verfügung stellen, könnten Millionen Mädchen eine zwölfjährige Schulbildung durchlaufen. Jedes einzelne Mädchen hätte dadurch die Chance, die Welt, in der wir leben, mitzugestalten.

Jedes Mädchen zählt. Es ist höchste Zeit, dass die Politiker*innen ausreichend finanzielle Mittel für Bildung bereitstellen.

Sehr geehrte politisch Verantwortliche,

130 Millionen Mädchen können nicht die Schule besuchen. Das ist eine globale Krise, die wir dringend bewältigen müssen. Bitte setzen Sie sich für eine Vollfinanzierung der Globalen Bildungspartnerschaft ein, um Millionen Mädchen in den ärmsten Ländern einen Schulbesuch zu ermöglichen.

MACH MIT: JEDES MÄDCHEN ZÄHLT

130 Millionen Mädchen haben keinen Zugang zu Bildung. Deshalb fordern wir die Welt auf, sie zu zählen – ein Mädchen nach dem anderen.

Such dir deine Zahl aus und nimm dich dabei auf, wie du diese zählst.

Wir werden deine Botschaft an Politikerinnen und Politiker überbringen und sie damit auffordern, ENDLICH zu handeln. Jedes Mädchen verdient die Chance zur Schule zu gehen, um sein volles Potential zu entfalten.

ZÄHL MIT

LIES UNSEREN BERICHT

ONEs Bericht „Wo es für Mädchen am schwersten ist, in die Schule zu gehen“, zeigt die zehn Länder, in denen es für Mädchen am schwersten ist, Bildung zu erhalten. Außerdem erläutert er, vor welchen Herausforderungen die Mädchen in den entsprechenden Ländern konkret stehen. Mehr als 130 Millionen Mädchen gehen nicht zur Schule – dies ist eine globale Krise, durch die Armut am Leben erhalten wird. Der Bericht fordert Staats- und Regierungschef*innen dazu auf, die nötigen Maßnahmen zu ergreifen, diese Krise zu beenden. Dazu gehört auch die vollständige Finanzierung der Global Partnership for Education und von Education Cannot Wait.

MEHR LESEN

BETEILIGE DICH AN DER DISKUSSION