1. Startseite
  2. Neuigkeiten
  3. Eine neue Partnerschaft zwischen Afrika und Europa: Wer engagiert sich?

Eine neue Partnerschaft zwischen Afrika und Europa: Wer engagiert sich?

Am 17. und 18. Februar treffen sich afrikanische und europäische Staats- und Regierungschef*innen zum Gipfel der Afrikanischen Union und Europäischen Union. Hier wollen sie über eine erneuerte Partnerschaft zwischen den beiden Kontinenten beraten. Da die Welt weiterhin mit der Ausbreitung von COVID-19, neuen Varianten und den wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise zu kämpfen hat, könnte nicht mehr auf dem Spiel stehen.

Die führenden Politiker*innen beider Kontinente sind es ihren jüngsten Bürgerinnen und Bürgern schuldig, sich sowohl mit der Pandemie als auch mit der zunehmenden Ungleichheit auseinanderzusetzen, um ihre Zukunft zu sichern. ONE-Aktivistinnen und -Aktivisten in ganz Afrika und Europa fordern daher von ihren Staats- und Regierungschef*innen, sich für den weltweiten Zugang zu Impfstoffen, die Beteiligung junger Menschen an Entscheidungsprozessen und einen fairen globalen Wirtschaftsaufschwung einzusetzen. Das muss die Grundlage für eine neue Partnerschaft bilden.

Ehemalige Minister*innen, amtierende Politiker*innen und international anerkannte Expert*innen für globale Gesundheit haben sich ihren Forderungen angeschlossen.

Unsere Politiker*innen haben es in der Hand, die Partnerschaft zwischen Afrika und Europa zu einer Partnerschaft zu machen, die in der Lage ist, die großen Herausforderungen zu bewältigen, mit denen junge Menschen konfrontiert sind – von der Klimakrise über Ungleichheit bis hin zur Bekämpfung der nächsten Pandemie.

Lies den offenen Brief und erfahre hier, wer ihm alles zugestimmt hat!

Diese Personen haben sich zu dem offenen Brief verpflichtet:

  • Agnes Kalibata, Präsidentin der Allianz für eine grüne Revolution in Afrika, Ruanda
  • Alfred Sant, ehemaliger Premierminister, Malta
  • Amadou Mahtar Ba, Mitbegründer und geschäftsführender Vorsitzender von AllAfrica Global Media, Inc. im Senegal
  • Aminata Touré, ehemalige Premierministerin, Senegal Benita Ferrero-Waldner, ehemalige Außenministerin, Österreich David Coltart, ehemaliger Minister für Bildung, Sport, Kunst und Kultur, Simbabwe
  • François Hollande, ehemaliger Präsident, Frankreich
  • Gayle Smith, Geschäftsführerin der ONE-Kampagne, USA
  • Hailemariam Desalegn, ehemaliger Premierminister und ehemaliger Vorsitzender der Afrikanischen Union, Äthiopien
  • Heidemarie Wieczorek-Zoll, ehemalige Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Deutschland
  • Helen Clark, ehemalige Premierministerin, Neuseeland Laurent Lamothe, ehemaliger Premierminister, Haïti
  • Mario Pezzini, ehemaliger Direktor des OECD-Entwicklungszentrums und Sonderberater des OECD-Generalsekretärs für Entwicklung, Italien
  • Matteo Bassetti, Spezialist für Infektionskrankheiten und Forscher, Italien
  • Pascal Lamy, ehemaliger Generaldirektor der Welthandelsorganisation, Frankreich
  • Stefano Vella, Spezialist für Infektionskrankheiten und Forscher, Italien Yves Leterme, ehemaliger Premierminister, Belgien

Unterstützende Organisationen

  • Das Jugendcafé, Kenia

Darüber hinaus unterstützen diese Politiker*innen den offenen Brief:

  • Alessandra Ermellino, Mitglied des Parlaments, Italien
  • Alessandro Alfieri, Parlamentsabgeordneter, Italien
  • Andrea Ferrazzi, Parlamentsabgeordneter, Italien
  • Andreas Schieder, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Österreich
  • Anna Cavazzini, Mitglied des Europäischen Parlaments, Deutschland
  • Antonio Misiani, Abgeordneter, Italien
  • Attila Ara-Kovács, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Ungarn
  • Axel Voss, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Deutschland
  • Benoît Biteau, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Bettina Vollath, Mitglied des Europäischen Parlaments, Österreich
  • Caroline Roose, Mitglied des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Chris Stoffer, Abgeordneter, Niederlande
  • Claude Gruffat, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Csaba Molnár, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Ungarn
  • Damien Careme, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • David Cormand, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Dimitrios Papadimoulis, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Griechenland
  • Dominique Riquet, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Eleonora Evi, Mitglied des Europäischen Parlaments, Italien
  • Elisabetta Gualmini, Mitglied des Europäischen Parlaments, Italien
  • Erasmo Palazzotto, Abgeordneter, Italien
  • François Alfonsi, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Frédérique Ries, Mitglied des Europäischen Parlaments, Belgien
  • Gennaro Migliore, Abgeordneter, Italien
  • Gijs van Dijk, Abgeordneter, Niederlande
  • Giorgio Silli, Abgeordneter, Italien
  • Grace O’Sullivan, Mitglied des Europäischen Parlaments, Irland
  • Günther Sidl, Mitglied des Europäischen Parlaments, Österreich
  • Gwendoline Delbos-Corfield, Mitglied des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Helmut Scholz, Mitglied des Europäischen Parlaments, Deutschland
  • Henrike Hahn, Mitglied des Europäischen Parlaments, Deutschland
  • Dr. Ibrahim Oloriegbe, Mitglied des Senats, Nigeria
  • Janina Ochojska, Mitglied des Europäischen Parlaments, Polen
  • Javi López, Mitglied des Europäischen Parlaments, Spanien
  • Jens Geier, Mitglied des Europäischen Parlaments, Deutschland
  • Joachim Schuster, Mitglied des Europäischen Parlaments, Deutschland
  • Karima Delli, Mitglied des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Kati Piri, Mitglied des Parlaments, die Niederlande
  • Klára Dobrev, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Ungarn
  • Klemen Grošelj, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Slowenien
  • Konstatinos Arvanitis, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Griechenland
  • Laura Boldrini, Mitglied des Parlaments und ehemalige Präsidentin der Abgeordnetenkammer, Italien
  • Laurens Dassen, Abgeordneter, Niederlande
  • Lia Quartapelle Procopio, Mitglied des Parlaments, Italien
  • Liane Den Haan, Mitglied des Parlaments, Niederlande
  • Lisa Westerveld, Mitglied des Parlaments, Niederlande
  • Lilianne Ploumen, Mitglied des Parlaments, Niederlande
  • Loucas Fourlas, Mitglied des Europäischen Parlaments, Zypern
  • Manon Aubry, Mitglied des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Marc Tarabella, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Belgien
  • Margarida Marques, Mitglied des Europäischen Parlaments, Portugal
  • Maria Edera Spadoni, Vizepräsidentin der Abgeordnetenkammer, Italien
  • Maria Noichl, Mitglied des Europäischen Parlaments, Deutschland
  • María Soraya Rodríguez Ramos, Mitglied des Europäischen Parlaments, Spanien
  • Marie Toussaint, Mitglied des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Marieke Koekkoek, Mitglied des Parlaments, Niederlande
  • Marijke van Beukering-Huijbregts, Mitglied des Parlaments, Niederlande
  • Massimo Ungaro, Abgeordneter, Italien
  • Michèle Rivasi, Mitglied des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Michiel van Nispen, Abgeordneter, Niederlande
  • Mounir Satouri, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Niklas Nienaß, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Deutschland
  • Nilüfer Gündoğan, Mitglied des Parlaments, Niederlande
  • Olivier Chastel, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Belgien
  • Pierfrancesco Majorino, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Italien
  • Rossella Muroni, Mitglied des Parlaments, Italien
  • Salima Yenbou, Mitglied des Europäischen Parlaments, Frankreich
  • Sándor Rónai, Mitglied des Europäischen Parlaments, Ungarn
  • Saskia Bricmont, Mitglied des Europäischen Parlaments, Belgien
  • Sylvana Simons, Mitglied des Parlaments, Niederlande
  • Tanja Fajon, Mitglied des Europäischen Parlaments, Slowenien
  • Tilly Metz, Mitglied des Europäischen Parlaments, Luxemburg
  • Tineke Strik, Mitglied des Europäischen Parlaments, Niederlande
  • Tiziana Beghin, Mitglied des Europäischen Parlaments, Italien
  • Tom van der Lee, Mitglied des Parlaments, Niederlande
  • Udo Bullmann, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Deutschland
  • Vito De Filippo, Abgeordneter, Italien
  • Yannick Jadot, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Frankreich

 

Willst auch du unseren offenen Brief unterstützen? Dann füge jetzt deinen Namen hinzu!

Passend dazu

Mosambik findet Antworten auf Krankheiten im Abwasser

Mosambik findet Antworten auf Krankheiten im Abwasser

Ohne Entwicklung keine Sicherheit – Aufruf zur MSC 2024

Ohne Entwicklung keine Sicherheit – Aufruf zur MSC 2024

Dry January? Wir fordern 0,7 %! – Offener Brief an die Bundesregierung

Dry January? Wir fordern 0,7 %! – Offener Brief an die Bundesregierung