Über

Die Zahl der von extremer Armut betroffenen Menschen ist seit 1990 um mehr als 60 Prozent gesunken. Im Jahr 2030 könnte extreme Armut Geschichte sein. Doch nur wenn wir heute in diejenigen Menschen und Orte mit dem höchsten Bedarf investieren. Wir kämpfen für eine Welt, in der jeder Mensch ein Leben voller Würde und Chancen führen kann, egal wo er*sie geboren ist.

Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament steht viel auf dem Spiel: Die politischen Entscheidungen von heute sind wegweisend dafür, ob die Ziele für nachhaltige Entwicklung erreicht werden können und bestimmen die zukünftige Zusammenarbeit mit Afrika. Selbst nach dem Brexit bleibt die EU und ihre Mitgliedstaaten der größte Hilfsgeber der Welt, sowie der größte Handelspartner Afrikas.

Deswegen müssen wir den Kandidat*innen zeigen, dass der Kampf gegen extreme Armut ihren Wähler*innen wichtig ist. Wir erwarten Taten von unseren gewählten Vertreter*innen. Und wenn die gewählten Mitglieder des Europäischen Parlaments ihre Arbeit aufnehmen, werden wir den Druck aufrecht erhalten. Sie müssen wissen, dass wir genau beobachten, ob sie ihr Versprechen einhalten.

Wir werden die Kandidat*innen um eine öffentliche Unterschrift des ,ONE Vote’-Versprechens bitten. Dieses lautet:

Ich trete für die Rolle Europas als Vorreiterin für die Verwirklichung der nachhaltigen Entwicklungsziele ein. Ich werde mich für eine Welt stark machen, in der kein Mensch im Stich gelassen wird, ganz egal wo er lebt.

Um diese Welt Wirklichkeit werden zu lassen, spreche ich mich dafür aus, dass

  • die EU ihre Versprechen an die Menschen einlöst, die in extremer Armut leben. Dazu zählt insbesondere die mit ihren Mitgliedstaaten eingegangene Verpflichtung, 0,7% des Bruttonationaleinkommens in Entwicklungszusammenarbeit zu investieren
  • EU-Entwicklungsgelder die Beseitigung der Armut zum obersten Ziel haben. Dafür müssen sie den Menschen zugutekommen, die sie am dringendsten benötigen, insbesondere Frauen und Mädchen. Dafür müssen sie auch besonders in Schlüsselbereiche wie Gesundheit, wirtschaftliche Teilhabe und Bildung investiert werden.
  • die EU als Vorbild der Achtung der Würde und Gleichberechtigung aller Menschen vorangeht.
  • wir eine gleichberechtigte und weitsichtige Partnerschaft mit Afrika eingehen, damit wir extreme Armut gemeinsam besiegen und beide Kontinente in eine wohlhabende und friedliche Zukunft blicken.

Politikempfehlungen von ONE an die EU – lange Version

Die Themen