Mund auf gegen Armut

Im Jahr 2030 soll kein Mensch mehr in extremer Armut leben, ganz egal wo er geboren ist. Dieses Ziel hat sich die internationale Staatengemeinschaft gesetzt. Damit dies kein leeres Zukunftsversprechen bleibt, muss die Welt jetzt handeln – und Deutschland dabei eine Führungsrolle übernehmen.
Wird die nächste Bundesregierung Deutschlands Verantwortung gerecht werden? Auch darum geht es bei der Bundestagswahl.

Wir wollen, dass der Kampf gegen extreme Armut im Wahlkampf in aller Munde ist. Bitte hilf uns dabei. Mach jetzt den Mund auf gegen Armut.