Bei Krisen wie dem Ebola-Ausbruch in Westafrika müssen Staats- und Regierungschefs sicherstellen, dass ihre Zusagen auch eingehalten werden. Nur so können Maßnahmen vor Ort so schnell wie möglich durchgeführt werden, um Leben zu retten und langfristige Wiederaufbaumaßnahmen zu ermöglichen.

ONEs Ebola-Reaktions-Tracker analysiert und visualisiert die Daten hinter diesen Zusagen: Welche Geber haben ambitionierte Summen zugesagt? Wie viel Geld haben sie zusätzlich zu den bereits bestehenden Gesundheitszusagen zur Verfügung gestellt? Wer hat nichtmonetäre Maßnahmen wie Versorgungsgüter oder die Entsendung von Gesundheitspersonal zugesagt? Sobald die Krise an sich unter Kontrolle ist, werden finanzielle Zusagen für den Wiederaufbau sowie für Forschung und Entwicklung zur Verfügung gestellt? Schlussendlich sind Zusagen nur effektiv, wenn sie zusätzlich zu den bereits bestehenden gemacht sowie klug und zügig umgesetzt werden.

Dieser Tracker hilft dabei, nachzuvollziehen, wer in dieser globalen Krise vorangegangen und wer hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist.

Fordere die Staats- und Regierungschefs jetzt auf, etwas gegen Ebola zu unternehmen.
ONE ONE Suche Region Open menu Close menu Play video Red Schließen Weiter Next section Teilen Open menu Follow us on Facebook Message us on Facebook Messenger Save for Later Follow us on Instagram Connect with us on Linkedin Follow us on Pinterest Follow us on Twitter Message us on Whatsapp Follow us on Youtube Email us Copy link

Like uns auf facebook