Unsere Reise nach Sambia

Unsere Reise nach Sambia

Vom 8. bis zum 12. Mai reist ONE in Deutschland nach Sambia. Vor Ort wollen wir uns einen Eindruck verschaffen, vor welchen Herausforderungen das Land im südlichen Afrika im Kampf gegen extreme Armut steht und welche Erfolgsgeschichten es bereits schreiben kann. Auf unsere Reise begleitet uns Carolin Kebekus, die unsere Arbeit seit 2015 im Rahmen der Kampagne “Armut ist Sexistisch” mit ihrer Stimme unterstützt. Genau wie uns liegt ihr ein Thema besonders am Herzen: Die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen.

Während unserer Reise nach Sambia wollen wir vor allem eins: Zuhören, um von den Menschen vor Ort zu lernen,wie Entwicklungszusammenarbeit funktioniert und welche Maßnahmen im Kampf gegen extreme Armut erfolgreich sind. Wir besuchen deshalb verschiedene Projekte der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Darunter beispielsweise die Grasroots Soccer Initiative, die Kindern beim Fußballtraining Themen rund um sexuelle Aufklärung und HIV/Aids vermittelt. Leider ist die Infektion mit HIV eine große Gefahr für Heranwachsende in Sambia und junge Frauen im Alter von 15 bis 24 sind überproportional stark davon betroffen. Im Jahr 2015 wurden in Sambia jeden Tag 36 junge Frauen mit HIV infiziert – im Vergleich zu 20 jungen Männern pro Tag. Deshalb sind Projekte wie Grasroots Soccer so wichtig, für Mädchen und Jungen gleichermaßen, und wir freuen uns über die Möglichkeit,  uns vor Ort einen persönlichen Eindruck der wichtigen Arbeit machen zu können.

Zur Illustration: Abbildung des Trainers auf dem Fußballfeld

Fußballtrainer Lighton Zimba von Grasroots Soccer im Einsatz

Ein weiteres zentrales Thema unserer Reise ist Zugang zu guter Bildung, insbesondere von Mädchen. Deshalb besuchen vor Ort eine Schule und eine Ausbildungsstätte für Lehrerinnen, die von der Globalen Bildungspartnerschaft unterstützt wird. Der Bildungszugang in Sambia hat sich in den vergangenen 15 Jahren bereits deutlich verbessert: Seit 2002 wurden mindestens 1,2 Millionen mehr Schülerinnen und Schüler eingeschult. Probleme gibt es jedoch noch bei der Qualität des Unterrichts, den Bildungsergebnissen sowie der Effizienz und Geschlechtergerechtigkeit des Bildungssystems. Von unseren Gesprächen erhoffen wir uns konkrete Anregungen, wie Deutschland und andere Geberländer Sambia bei der Überwindung dieser Probleme unterstützen können. Weitere Informationen rund um das Thema Bildungszugang für Mädchen findet ihr hier.

Wir werden während und nach der Reise unsere Eindrücke mit euch teilen, hier auf dem Blog, sowie bei Facebook und Twitter. Neon.de veröffentlicht außerdem hier ein Reisetagebuch von Carolin Kebekus, lest auf alle Fälle mal rein.

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Ich möchte per E-Mail über aktuelle Kampagnen informiert werden (Du kannst dich jederzeit hier austragen)

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge