IWF-Goldkampagne

2009 rief ONE eine Kampagne ins Leben, um den Internationalen Währungsfonds (IWF) aufzurufen, die Erlöse aus einem geplanten Goldverkauf zu nutzen, um den ärmsten Ländern der Welt dabei zu helfen, die Folgen der Weltfinanzkrise zu bewältigen.

Als Reaktion darauf schnürte der IWF ein neues Hilfspaket für Entwicklungsländer mit niedrigem Einkommen. Zudem erweiterte er seine konzessionäre Kreditlinie für von Armut betroffene Länder auf 17 Mrd. US-Dollar bis 2014. Bis 2011 wurde der Zinssatz auf alle Kredite an Niedrigeinkommensländer auf null gesenkt. Anschließend legte der IWF dauerhaft niedrige Zinsen fest.

UNSER BEITRAG

  • Wir haben eine Petition an den geschäftsführenden Direktor des IWF gestartet, die von 50.000 ONE-Unterstützer*innen unterzeichnet wurde.
  • Die Petition wurde von Bob Geldorf im April 2009 im Rahmen eines persönlichen Treffens mit dem geschäftsführenden Direktor des IWF überreicht.
  • Wir haben eine Pressekonferenz mit der Afrikanischen Entwicklungsbank in der Zentrale des IWF in Washington, D.C.abgehalten.

Inspiriert? Mach mit

Hier findest du unsere aktuellen Kampagnen und Möglichkeiten wie du dich im Kampf gegen extreme Armut stark machen kannst.

Aktuelle Kampagnen anzeigen

Wir haben noch viel mehr erreicht