ONE Vote 2019: Unser Erfolgsrezept
ONE-Unterstützer*innen in Aktion

ONE Vote 2019: Unser Erfolgsrezept

Unterzeichne die Petition

Sag es der Politik: Die EU muss jetzt handeln für eine Zukunft ohne extreme Armut

Erinnerst du dich, als wir im Frühjahr 2019 die Kampagne “ONE Vote” in ganz Europa gestartet haben? Und wir hatten uns ehrgeizige Ziele gesetzt: Wir wollten die Mehrheit der europäischen Abgeordneten dafür gewinnen, sich zu verpflichten, unseren Kampf gegen extreme Armut zu unterstützen. Und wir haben gute Nachrichten: Wir haben es geschafft!

Wir sind überglücklich, dass es uns gelungen ist, eine Mehrheitsgruppe im Europäischen Parlament aufzubauen. Mehr als 200 Mitglieder des Europäischen Parlaments (MdEP) haben das “ONE Vote”- Versprechen unterzeichnet. Keine Parteigruppe kann behaupten, größer als diese Gruppe zu sein. Wir halten dies für ein starkes Signal, dass sich die politisch Verantwortlichen auch in unsicheren politischen Zeiten mit uns in einer Sache einig sind: Wo du lebst, darf nicht darüber bestimmen, ob du lebst.

Dieser Erfolg ist das Ergebnis einer zehnmonatigen, engagierten Kampagne auf dem gesamten Kontinent. Da sowohl die “ONE Vote” – Kampagne als auch 2019 sich dem Ende zuneigt, denken wir, es ist an der Zeit, unsere geheimen Zutaten für dieses Erfolgsrezept zu verraten.

1. Gute Vorbereitung ist alles

Die Europäische Union ist auf den ersten Blick ein wenig komplex, aber davon lassen wir uns natürlich nicht abschrecken. Unsere Jugendbotschafter*innen paukten deshalb EU-Prozesse rauf und runter und wurden mit der Hilfe unserer politischen Referent*innen zu absoluten EU-Expert*innen. Dank dieser großartigen Vorbereitung waren wir bereit für unsere ersten Lobbygespräche. Die Jagd nach möglichst vielen Unterschriften für das “ONE Vote”-Versprechen konnte losgehen.

2. Nutze deine Stimme

Politiker*innen wollen von dir hören. Schließlich sind sie deine gewählten Vertreter*innen. Inmitten des Wahlkampfs zum Europäischen Parlament haben die ONE-Jugendbotschafter*innen deshalb ihre lokalen Kandidat*innen kontaktiert, um über Politik zu sprechen, und eine sehr einfache Frage zu stellen: Werden Sie sich verpflichten, extreme Armut zu bekämpfen, sollten Sie gewählt werden? Stimmten die Politiker*innen zu, wurden sie aufgefordert, unser “ONE Vote”-Versprechen zu unterzeichnen. Und die Jugendbotschafter*innen waren SEHR überzeugend, ohne sie hätten wir das nicht geschafft.

3. Jeder Tweet zählt

Die ONE-Jugendbotschafter*innen mussten die ganze Überzeugungsarbeit aber zum Glück nicht alleine machen. Denn sie erhielten tatkräftige digitale Unterstützung von ONE-Unterstützer*innen in ganz Europa. Sie schickten Tausende von Nachrichten, E-Mails und Tweets an Politiker*innen und zeigten ihnen, dass Menschen aller Gesellschaftsschichten und in ganz Europa Einsatz im Kampf gegen extreme Armut fordern. Ein Tweet oder eine E-Mail schicken geht super schnell – doch wenn sich viele Menschen zusammenschließen, sendet dies eine starke Botschaft an die Politikerinnen und Politiker.

Nina und Maxi kommen aus Deutschland

4. Manche Umwege führen zum Ziel

Wir hatten versucht, alle Politiker*innen in ihren Heimatorten zu treffen, aber manchmal hat das zeitlich nicht geklappt. Deshalb reisten 30 Jugendbotschafter*innen den ganzen Weg nach Brüssel, direkt ins Herz Europas, und haben das Europäische Parlament gestürmt. Ausgestattet mit Killer-Statistiken, Begeisterung und Teamgeist, hatten sie fast 40 Treffen mit politischen Entscheidungsträger*innen und haben viel dazu beigetragen, sie an Bord zu bringen. Dank dieser Bemühungen konnten wir unser Ziel von mehr als 200 Unterschriften erreichen und damit die Europäische Volkspartei als größte Fraktion im EU-Parlament überholen.

5. Verpass keine Gelegenheit

Wann immer es eine Möglichkeit gab, mit politischen Entscheidungsträger*innen zu sprechen, waren wir bereit. Wir nahmen an Europa – Veranstaltungen teil, besuchten Wahlkreisbüros, nutzten das mediale Interesse an den Anhörungen der neuen Kommissar*innen im Europäischen Parlaments sowie die Antrittsrede der neuen Kommissionspräsidentin. Dadurch zeigten wir den politisch Verantwortlichen, dass wir sie beobachten, hartnäckig sind und kein Nein als Antwort akzeptieren.

6. Kreativität gewinnt

Wir haben es geschafft! Wir sind jetzt die größte politische Gruppe im Europäischen Parlament, aber unsere Arbeit ist noch nicht getan. Wir wollen neben dem Europäischen Parlament nämlich auch die EU-Kommission als Unterstützerin des “ONE Vote” – Versprechens gewinnen. Und weil Weihnachten ist, haben wir den Kommissar*innen das direkt per Wunschzettel mitgeteilt. Jugendbotschafter*innen in Brüssel nutzten ihr letztes Treffen des Jahres, um diese Wunschzettel zu schreiben, frei nach dem Motto: All I want for Christmas is (E)U

Und nun, ist jetzt alles vorbei?

Du fragst dich, was als nächstes passiert? Obwohl wir unsere Kampagne ONE-Vote abschließen, haben wir in Sachen Europa auch in Zukunft einiges vor. Wir kämpfen im neuen Jahr für ein Europa, das global denkt und handelt. Sieh dir doch mal die Kampagne ‘ONE Chance’ an und unterzeichne unsere Petition. Damit fordern wir ein EU-Entwicklungsbudget, dass die Menschen und Orte unterstützt, die dies am meisten benötigten.

Weil wir wissen, wie viele Unterstützer*innen wir in ganz Europa haben, sind wir zuversichtlich, dass 2020 das ganze Jahr über spannende und erfolgreiche Kampagnenmöglichkeiten bieten wird. Also bleib dabei, wir melden uns bald wieder mit spannenden Aktionen.

Sag es der Politik: Die EU muss jetzt handeln für eine Zukunft ohne extreme Armut

Sehr geehrte Verantwortliche innerhalb der EU,
die Entscheidung, die Sie heute treffen, wird unser aller Zukunft prägen. Mit Ihrer Hilfe verwirklichen wir eine Zukunft, in der es allen Menschen gut geht. Bitte erhöhen Sie dafür die EU-Entwicklungsgelder und fokussieren Sie diese auf jene Menschen und Länder, die unsere Unterstützung am dringendsten benötigen.

Unterzeichne die Petition

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge