ONE STARTet durch

ONE STARTet durch

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

11995613_1023154791037112_627350626_n

Am Samstag, den 5. September kam etwas auf uns zu, was wir noch nie gemacht hatten: Ein Workshop mit Stipendiaten der START-Stiftung. Die START-Stiftung fördert Schüler mit Migrationshintergrund, die gute schulische Leistungen und Engagement zeigen. Es ging im Workshop darum, wie man jungen Menschen Entwicklungspolitik näher bringen kann. Unser Motto war dabei „learning by doing“. Wir wollten die Jugendlichen also nicht nur mit Zahlen und Statistiken langweilen, sondern ihnen zeigen, wie schwierig Entwicklungspolitik manchmal sein kann und sie zum Nachdenken animieren.

Gestartet haben wir den Workshop also mit einem kleinen Warm-up-Spiel, bei dem die Stipendiaten ihre politischen Meinungen austauschen konnten. Wir haben dabei sehr soziale und tatkräftige junge Menschen kennengelernt, die alle überzeugt waren, dass auch sie die Welt verändern können. Sie hatten jedoch noch einiges zu kritisieren an der Art und Weise, wie Politik heute gemacht wird.

Im Anschluss daran berichteten wir über die Arbeit von ONE und stellten unser Ziel vor, extreme Armut bis 2030 zu beenden. Unseren Schwerpunkt legten wir dabei auf die neue Kampagne „Armut ist sexistisch“, zu der wir am Ende des Workshops noch ein kleines Fotoprojekt gemacht haben, bei dem die Stipendiaten ein Statement mit der Welt teilen sollten.

Um die Diskussion richtig anzuheizen, führten wir ein Planspiel durch, bei dem es richtig laut im Raum wurde. Ort des Planspiels war dabei ein Fantasieland, welches ein Entwicklungsland darstellen sollte, in dem Kakao angebaut wird. Um die Förderung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) für das Land im nächsten Jahr zu beschließen, lud dieses zu einem runden Tisch ein. Bei diesem „runden Tisch“ kam es zu einer Diskussion mit einem Plantagenbesitzer, einem Kakaobauer dieser Plantage, einer NGO und einem Schokoladenproduzenten. Alle Teilnehmer verfolgten dabei ihre eigenen Ziele. Am Ende sollte jedoch eine Einigung getroffen werden.

Die meisten Schüler konnten sich dabei sehr gut in die Rollen hineinversetzen und es kam zu einer spannenden Diskussion, da jeder sein individuelles Ziel durchsetzen wollte und es aufgrund der Lage der Charaktere wenig Kompromissbereitschaft gab. Letztendlich konnten die Teilnehmer sich nicht auf eine Lösung der Situation einigen, was leider auch häufig in der Realität passiert. Es zeigte den Stipendiaten, wie schwierig manchmal politische Entscheidungen sind und wie wichtig es ist, dass alle am gleichen Strang ziehen.

Fazit des Tages für uns: Wir hatten sehr viel Spaß und waren erstaunt von der Tatkraft dieser jungen Menschen.

  • 11668017_1023154774370447_1496663027_n
  • 11349850_1023154817703776_935181942_n
  • 11668024_1023154904370434_174646523_n
  • 11921957_1023155111037080_1023034102_n
  • 11992055_1023154971037094_1931741643_n
  • 11992468_1023155007703757_610361753_n
  • 11992617_1023155024370422_1519512115_n
  • 11994416_1023155091037082_1409595675_n
  • 11995505_1023154994370425_536198964_n
  • 11995619_1023154841037107_534521414_n
  • 11997229_1023155034370421_1219485340_n
  • 11998666_1023155094370415_1988763663_n
  • 11998708_1023155047703753_1063448866_n
  • 11999942_1023154827703775_672534627_n

-Marcus Röper und Kassandra Kate Ramey-

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen