ONE Jugendbotschafter auf Parteitagen von CDU, SPD und JuSos

ONE Jugendbotschafter auf Parteitagen von CDU, SPD und JuSos

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Besinnliche Weihnachtszeit? Zur Ruhe kommen? Fehlanzeige! Extreme Armut kommt schließlich auch nicht zur Ruhe. Kurz vor dem Jahresende waren zahlreiche Jugendbotschafter noch sehr fleißig damit beschäftigt, die zentralen Forderungen von ONE zur Bekämpfung extremer Armut und vermeidbarer Krankheiten durch ihre aktive Teilnahme an den Parteitagen der CDU, SPD und den Jungsozialisten weiter voranzubringen. Selbst für die Zusammenfassung der Ereignisse aus eigener Feder war so spät im Jahr noch mehr als genug Elan vorhanden, wie ihr im Folgenden lesen könnt.

 

JUSO Bundeskongress vom 27. – 29. November 2015 in Bremen

Amina, Lena, Nico und ich sind zum Bundeskongress der Jungsozialisten nach Bremen gefahren. Beim sogenannten JUSO-Kongress finden sich jährlich junge Nachwuchspolitiker der SPD (Jusos) mit SPD-Spitzenpolitikern zusammen, um die Leitlinien fürs kommende Jahr zu bestimmen und sich über wichtige Themen auszutauschen. In diesem Jahr war es die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig.

schwesig

Jusos und ONE JuBos gegen extreme Armut mit Manuela Schwesig

Frau Schwesigs Rede war ein Höhepunkt des Kongress. Sie betonte immer wieder die Wichtigkeit von Entwicklungszusammenarbeit im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise.

Nach ihrer Rede sind wir mit ihr ins Gespräch gekommen und haben sie von unserer Botschaft überzeugt, dass extreme Armut in unserer Welt nichts zu suchen hat. Nico hat in seiner Doppelrolle als Jugendbotschafter und Juso auf Parallelitäten in den Zielen beider Organisationen aufmerksam gemacht. Zudem haben wir mit vielen weiteren Jusos sehr gute Gespräche geführt.

Unsere coolen Brillen, Armbänder und die „Armut ist sexistisch“-Tattoos fanden reißenden Absatz. Und natürlich haben wir viele Unterschriften für die Petition gesammelt. Es wurden Brillen, Armbänder und Aufkleber verschenkt, genauso wie Unterschriften für die Petition gesammelt.

Auch persönlich war es eine aufregende Erfahrung für uns. Von den Sehenswürdigkeiten der Hansestadt konnten wir zwar kaum etwas sehen, dafür nutzten wir die Möglichkeit, auf der abschließenden Party in einer alten Bahnhofshalle das Tanzbein zu schwingen. Lobbyarbeit nach meinem Geschmack! Nur eine Sache gibt es da noch: Manuela Schwesig hat leider unsere Unterlagen, wie den Armutsbericht vor lauter Trubel vergessen. Deshalb: Bitte noch in der Bremer Messehalle abholen, Manuela!

Lena Richter und Ruben Stein

 

SPD Parteitag vom 10. – 12. Dezember 2015 in Berlin

Vergangene Woche fand in Berlin der SPD-Parteitag statt. Neben den zahlreichen Reden, Dialogen und Diskussionen, die sich häufig mit dem Thema Flucht befassten, konnten wir – die internationale Kampagnenorganisation ONE – auf uns aufmerksam machen. Unser Stand lag am Plenumseingang, wodurch uns viele Interessenten besuchten. Auch namenhafte Politiker wie Yasmin Fahimi, Gesine Schwan, Karamba Diaby und Frank-Walter Steinmeier waren bei uns zu Gast.

Wir stellten unsere Kampagenenarbeit sowie unseren diesjährigen AIDS Bericht vor. Viele unserer Gäste trugen sich gleich in den ONE-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben. Sie finden es super, dass ONE nicht nur über “schlechte Zahlen” (also über das, was es noch alles zu tun gibt), sondern auch über das berichtet, was in den letzten Jahren schon alles erreicht wurde. Viele wussten beispielsweise gar nicht, dass die extreme Armut innerhalb der letzten 15 Jahre halbiert werden konnte.

IMG_4786

ONE JuBos mit Gesine Schwan

Nebenbei nutzen wir natürlich auch die Gelegenheit, um Bilder zu machen. So konnten Amina und ich mitunter Frau Fahimi, Frau Schwan und auch Herrn Steinmeier für ein Foto gewinnen. Informationsmaterialien, sowie die ONE-Armbänder und ONE-Brillen gingen weg, wie warme Semmeln. Auch zeigten wir unseren Besuchern die ONE-3D-Brille mit einem 360 Grad Video, das den Alltag einen tansanischen Mädchens zeigt. Besonders Frau Schwan war hellauf begeistert und fasziniert, sowohl vom Inhalt, als auch von der doch recht neuen Technik. Wer das Video auch sehen möchte, sollte auf jeden Fall bei der nächsten (politischen) Veranstaltung zum ONE-Stand kommen. Im Internet ist es nicht zu finden.

Unser Stand auf dem SPD-Parteitag war alles in allem ein voller Erfolg. Wir haben viele neue Menschen auf die Themen extreme Armut, vermeidbare Krankheiten und die Stärkung der Frauen- und Mädchenrechte aufmerksam machen können. An dieser Stelle möchte ich mich auch ganz herzlich bei meinen Jugendbotschafterkollegen Amina und Oliver, sowie Constantin, dem ONE Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragten für die Unterstützung bedanken.

Justin Treutlein

 

CDU Parteitag vom 14. – 15. Dezember 2015 in Karlsruhe

Erschöpft – aber sehr zufrieden, so fühle ich mich, nachdem der Bundesparteitag der CDU 2015 zu Ende ging. Wir von ONE Deutschland hatten das Vergnügen unsere Meinungen und Botschaften an einem Stand in der Messehalle kundtun zu dürfen. Viele Gästebesucher verschlug es an unseren Stand, um sich etwas über ONE, Entwicklungspolitik und unser Engagement erzählen zu lassen. Das Highlight war für viele unsere Virtual Reality Brille, mit der man das Leben von Monica, einem Mädchen aus Tansania, so verfolgen konnte, als sei man mit ihr in der Steppe und könne sehen, wie schwer es Mädchen doch noch immer in den ärmsten Ländern der Welt haben.

Viele der Besucher waren begeistert von unserem Engagement und erzählten uns von ihren eigenen Erfahrungen mit der Thematik. So hörten wir von einer Frau tolle Geschichten von Ihrer Zeit in Indien, aber auch davon, dass Frauen und Mädchen dort immer noch sehr stark benachteiligt sind, so wie auch in vielen anderen Ländern, wofür wir Bewusstsein schaffen wollen und dafür einstehen, dass sich dies ändert.

Natürlich gab es auch Skeptiker, die die Methoden und das Ziel unserer Arbeit hinterfragten. Doch auch diese Herausforderung nahmen wir an und so konnten wir meist mit unserer Motivation und unserem Enthusiasmus überzeugen und viele trugen sich dann doch noch in unsere Newsletter-Liste ein. Und auch bekannte Gesichter schauten vorbei und ließen Fotos mit sich machen, unter anderem Frau Julia Klöckner, die Vorsitzender der CDU in Rheinland-Pfalz, und stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU, die in Eile schon vorbeigegangen war, sich jedoch die Zeit nahm, noch einmal zurückzukommen, um sich mit uns zu beschäftigen. Herr Hermann Gröhe, der Gesundheitsminister, ließ sich gerne etwas über uns erzählen und lobte unsere Arbeit. Und auch der Vorsitzende der CDU NRW, Herr Armin Laschet nahm sich Zeit, um mit uns ein Strengthie zu machen. Also waren, auch wenn Frau Angela Merkel leider nicht bei uns am Stand vorbeikam, die 1.5 Tage doch ein großer Erfolg und ich bin mal wieder sehr froh, ein Teil von ONE zu sein.

Man kriegt sehr oft zu hören, dass eine einzelne Person doch gar nichts ausrichten kann und durch meine Arbeit bei ONE kann ich genau sagen, dass das nicht stimmt, denn dort sieht man deutlich, dass eine Person halt eben doch etwas verändern kann. Deshalb kann ich jedem, der gerne für etwas unglaublich Wichtiges einstehen möchte und das Bedürfnis hat, Menschen zu helfen, die nicht fähig sind, für sich selbst einzustehen, empfehlen, sich im nächsten Jahr bei ONE zu bewerben. Man arbeitet nicht nur effektiv an der Armutsbekämpfung, sondern wächst auch über sich hinaus, entwickelt sich und lernt etwas für die Zukunft.

Ich danke Constantin für die super Organisation und Markus und Ruben für die tolle Unterstützung! Es waren tolle 1.5 Tage und ich bin froh, dass ich trotz Stress in der Uni, nach Karlsruhe gekommen bin und freue mich schon auf die nächsten Aktionen!

Tamara Glock

 

 

 

 

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen