Lerne Nyasha kennen
Mädchen und Frauen

Lerne Nyasha kennen

Sign the Petition

Sag es der Politik: Die EU muss jetzt handeln für eine Zukunft ohne extreme Armut

Nyasha war 12 Jahre alt, als sie gezwungen wurde, einen 35 Jahre alten Mann zu heiraten.

Ein Jahr später wurde Nyasha schwanger. Vier Tage lang lag sie in qualvollen Wehen, gefolgt von einer Totgeburt und schweren Verletzungen, die dazu führten, dass sie die Kontrolle über ihre Blase verlor.

Dank einer mit EU-Entwicklungsgeldern finanzierten Operation, konnte sie sich von den schlimmsten, körperlichen Auswirkungen der Zwangsheirat erholen.

Heute ist Nyasha 17 Jahre alt. Mit beeindruckender Stärke geht sie wieder zur Schule und baut sich ihr Leben in Simbabwe auf. Nyasha hatte Glück im Unglück, denn ihr Schicksal erleiden in den ärmsten Ländern der Welt viele Mädchen, denen nicht geholfen werden kann.

Wollen wir auch diese Mädchen unterstützen, muss die Europäische Union mehr Geld bereitstellen.

Mit zusätzlichen Mitteln könnte die medizinische Versorgung erweitert und Projekte für die Bildung und Stärkung von Frauen gefördert werden. Da die EU-Politiker*innen zur Zeit über den nächsten Siebenjahreshaushalt der EU verhandeln, haben wir die große Chance, etwas zu ändern!

Deshalb unterzeichne bitte unsere Petition an die Politiker*innen der EU und fordere sie auf, die Mittel für EU-Entwicklungszusammenarbeit zu erhöhen. Es ist höchste Zeit, dass sie in eine bessere, gesündere Zukunft für alle investieren.

×

Sag es der Politik: Die EU muss jetzt handeln für eine Zukunft ohne extreme Armut

Sehr geehrte Verantwortliche innerhalb der EU, die Entscheidung, die Sie heute treffen, wird unser aller Zukunft prägen. Mit Ihrer Hilfe verwirklichen wir eine Zukunft, in der es allen Menschen gut geht. Bitte erhöhen Sie dafür die EU-Entwicklungsgelder und fokussieren Sie diese auf jene Menschen und Länder, die unsere Unterstützung am dringendsten benötigen.

Sign the Petition

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Privacy Policy einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.
Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?
Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.