Die Antwort auf den Klimawandel lautet Klimagerechtigkeit

Der Klimawandel ist ein aktuelles Thema und es wird zurecht in vielen Diskussionen über seine Folgen auf die Menschen weltweit gesprochen. Doch all das Gerede über die Beseitigung der fatalen Auswirkungen des Klimawandels bringt nichts, wenn nicht auch über das Thema der Klimagerechtigkeit gesprochen wird. Länder mit niedrigem Einkommen werden von den Auswirkungen der Klimakrise am stärksten betroffen sein, auch wenn sie am wenigsten dazu beitragen. Auf Afrika entfallen etwa 4 % der weltweiten Kohlenstoffemissionen, obwohl dort etwa 18 % der Weltbevölkerung leben. Es ist nur fair, dass die Länder mit hohem Einkommen die volle Verantwortung übernehmen. Sie sollten mehr tun, um ihre Auswirkungen auf das Klima abzumildern, und die afrikanischen Länder in ihren Bemühungen unterstützen, sich auf diese Auswirkungen vorzubereiten.

Deshalb haben wir unsere globalen Aktivisten gefragt, warum es ihrer Meinung nach wichtig ist, für Klimagerechtigkeit zu kämpfen. Lies unten nach, was sie zu sagen haben!

Guillermo San Pedro Blázquez, Belgien

Politische Maßnahmen werden umso bessere Ergebnisse erzielen, je inklusiver sie sind. Wir wollen auf einem gerechteren, gleichberechtigteren und nachhaltigeren Planeten leben. Ohne unsere Meinung zu berücksichtigen, wird dies nicht möglich sein.

Nach Abschluss meines Studiums war ich fest entschlossen, einen Weg zu finden, um das Problem der globalen Ungleichheiten zu bekämpfen. Die Ursachen dafür sind vielfältig, eine davon ist der Klimawandel. Wir müssen die Staats- und Regierungschefs der Welt dazu bewegen ausreichende bilaterale Finanzhilfepakete bereitzustellen. Diese Mittel sind dringend erforderlich, um die Verluste und Schäden zu kompensieren, die einige der am stärksten gefährdeten Länder erlitten haben. Auch die Stimme junger Menschen müssen in die Entscheidungsprozesse einfließen können.

Luna Mercuri, Italien

Der Kampf um unseren Planeten ist keine Option, sondern ein Muss.

Die nigerianische Frau hat keine Wahl, wenn sie das Haus wegen der schlimmsten Flut seit Jahrzenten verlassen muss, in dem sie aufgewachsen ist. Der italienischen Landwirt, der wegen der schlimmsten Dürre seit Jahrhunderten keine Nahrungsmittel mehr anbauen kann, hat ebenfalls keine Wahl und keine andere Möglichkeit. Für das libanesische Kind gibt es auch keine Wahl, wenn es keinen Zugang mehr zu Trinkwasser hat, weil der Fluss in der Nähe seines Hauses so verschmutzt ist. Die australischen Wälder brennen und Tiere sterben, weil ihre Ökosysteme zerstört werden. Keinem von uns bleibt die Wahl zu entscheiden, ob wir gegen den Klimawandel kämpfen wollen oder nicht. Warum also sollten unsere Regierungen ein Recht auf eine solche Entscheidung haben?  Wir befinden uns in einer globalen Krise, und ich hoffe, dass unsere Staats- und Regierungschefs handeln. Eine globale Krise erfordert eine globale Antwort. Der Klimawandel macht nicht an den Grenzen halt, wie könnten wir es also?

Albert Diatta, Senegal

Unser Planet leidet unter den Folgen der globalen Erwärmung. Und das hat negative Auswirkungen auf unser tägliches Leben. Einige Länder sind in der Lage, sich dem Klimawandel zu stellen und sich an ihn anzupassen, andere hingegen nicht, insbesondere die Länder des globalen Südens.

Es ist wichtig, dass wir unseren Planeten schützen und für die Verwirklichung der Klimagerechtigkeit kämpfen. Klimagerechtigkeit ermöglicht es uns, Ungleichheiten aufgrund der Folgen der globalen Erwärmung zu verringern und die Rechte bestimmter Personen wiederherzustellen. Sie muss das Recht auf eine gesunde Umwelt für alle bewahren. Ich möchte die Staats- und Regierungschefs auffordern, Gleichheit und Gerechtigkeit in den Mittelpunkt der Klimaverhandlungen zu stellen. Sie sollen die Situation der Schwachen wirklich berücksichtigen, indem sie Entscheidungen treffen, die für sie günstig sind und soziale Ungleichheiten verringern, ohne dabei die Geschlechterdimension in allen Bereichen zu vergessen. Ich fordere, dass die Staats- und Regierungschefs, genau wie meine Kolleginnen und Kollegen bei ONE, sich die Mühe machen, zu erfahren, was oft verschwiegen wird.

Devaanshi Aggarwal, UK

Die Menschen auf der ganzen Welt spüren die Auswirkungen des Klimawandels in sehr unterschiedlichem Ausmaß. Und die Wirtschaft, die Politik und die soziale Macht eines Landes entscheiden darüber, wer den Klimawandel ignorieren kann und wer nicht. Ich fordere die führenden Politiker der Welt auf, sich weiterzubilden und mehr über die Menschen zu erfahren, die von der Klimakrise betroffen sind.

Wir ignorieren die Menschen, die hinter niedrig gelegenen Küstenlinien leben, obwohl sie Schutz brauchen. Ich bitte darum, dass die Staats- und Regierungschefs der Welt, genau wie meine Kollegen bei ONE, sich die Mühe machen, mehr über die Menschen zu erfahren, die oft im Verborgenen leben. Ich weiß, dass, sobald dies geschehen ist und jeder die sich verschlimmernde Wahrheit kennt, die dringend benötigten Maßnahmen, Gelder und Anstrengungen zur Rettung von Menschenleben inmitten dieser Krise auf den Weg gebracht werden.

Jens van der Duim, die Niederlande

Es ist wichtig, für unseren Planeten und Klimagerechtigkeit zu kämpfen.

Die Zunahme der durch den Klimawandel verursachten Katastrophen in den letzten Jahren hat uns gezeigt, dass es zu spät ist, ihn zu verhindern, aber es ist nicht zu spät, um zu entscheiden, wie weit wir ihn gehen lassen. Es braucht Menschen, die sich zu Wort melden, um einen solchen Wandel herbeizuführen. Es mag ziemlich düster klingen, aber das ist unsere aktuelle Situation, und die einzige Ressource, von der wir genug haben, ist Empathie. Wir müssen dafür sorgen, dass die Menschen auf der ganzen Welt ihre Differenzen beiseite schieben und sich darauf einigen, dass wir es alle verdienen, auf unserem Planeten sicher und in Wohlstand zu leben.

Yacine Sow, Senegal

Unser Planet muss geschützt werden, damit wir uns alle auf gesunde und ausgewogene Weise entwickeln können. Es ist wichtig, dass wir für den Erhalt unseres Planeten kämpfen.

Klimagerechtigkeit muss es uns ermöglichen, das Recht auf eine gesunde Umwelt für alle wirksam und nachhaltig zu erhalten. Die Staats- und Regierungschefs müssen die Schwächsten berücksichtigen werden. Wir hoffen, dass sie die Umsetzung einer effizienten Abfallbewirtschaftungspolitik und die Förderung von Recyclingmechanismen in Betracht ziehen werden. Dies wäre ein Gewinn für den Planeten und die Menschheit, insbesondere für die Schwächsten.

Gabriel Hanrieder, Deutschland

Wir müssen für unseren Planeten und Klimagerechtigkeit kämpfen. Jede Sekunde und jeder Schritt ist wichtig, um das unvorstellbare Ausmaß an Leid zu verringern, das er verursachen kann.

Die Krise betrifft bereits Milliarden von Menschen, vor allem die Menschen im globalen Süden, die am wenigsten für die katastrophalen Ereignisse, die wir erleben, verantwortlich sind. Da es sich um eine globale Krise handelt, müssen wir zusammenarbeiten, Wissen, Technologie und Wohlstand teilen, sonst werden wir es nicht schaffen. Es ist Zeit für einen drastischen Wandel. Wir alle müssen unserer Verantwortung gerecht werden und unseren Planeten und unsere Brüder und Schwestern auf der ganzen Welt mit Respekt und Würde behandeln. Die größten Treibhausgasemittenten müssen ihre Emissionen drastisch reduzieren. Bei der Bekämpfung des Klimawandels geht es nicht darum, die Welt der Privilegierten zu bewahren, sondern darum, unseren einzigen Planeten zu erhalten.

Inas El Aidi, Frankreich

Klimagerechtigkeit ist wichtig, weil die Klimakrise nicht nur auf extreme Wetterverhältnisse beschränkt ist. Minderheiten, benachteiligte Gemeinschaften und einkommensschwache Länder sind unverhältnismäßig stark von der globalen Erwärmung betroffen, was die globalen Ungleichheiten verstärkt. Ironischerweise sind sie es auch, die am wenigsten zu den globalen Kohlenstoffemissionen beitragen.

Die wohlhabendsten Nationen haben die Verantwortung, unverzüglich Maßnahmen zu ergreifen, um den am stärksten gefährdeten Nationen und künftigen Generationen zu helfen. Die Regierungen müssen Maßnahmen ergreifen, um die Zerstörung des Klimas zu verhindern, z. B. den Schutz von Ökosystemen und die Unterstützung lokaler Landwirte. Es ist jedoch auch wichtig, dass die Regierungen die Widerstandsfähigkeit erhöhen, die Anfälligkeit verringern und die Erholung der Gemeinschaften unterstützen, die bereits von Klimakatastrophen betroffen sind, aber nur begrenzte Kapazitäten haben, um diese zu bewältigen. Bei der Klimagerechtigkeit geht es um das Recht auf ein Leben in Würde und darum, dass diejenigen, die die Klimakrise verursacht haben, zur Verantwortung gezogen werden.
Mit Hilfe unserer ONE-Aktivisten Kämpfen wir dafür, dass die am stärksten gefährdeten Länder bei der Bewältigung der Auswirkungen des Klimawandels unterstützt werden.

Möchtest auch du dich für mehr Klimagerechtigkeit engagieren, dann bewirb dich als Jugendbotschafter*in oder Regionalbotschafter*in.

Fge deinen Namen hinzu

Mein Aufruf: Klimagerechtigkeit jetzt!

Unterzeichnen

Mein Aufruf: Klimagerechtigkeit jetzt!

Fge deinen Namen hinzu

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Ich möchte per E-Mail über aktuelle Kampagnen informiert werden (Du kannst dich jederzeit hier austragen)

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge