Geburtstagswünsche aus Kenia für Minister Müller

Geburtstagswünsche aus Kenia für Minister Müller

Am Donnerstag, den 25.08.2016, haben ONE-Jugendbotschafter und ONE-Mitarbeiter die Gelegenheit genutzt und zum 61. Geburtstag des Entwicklungsministers Gerd Müller im Ministerium vorbeigeschaut. Ausgerüstet mit zwei leckeren Geburtstagskuchen und einer ganz besonderen Geburtstagskarte, haben wir den Tag zum Anlass genommen, noch einmal auf die anstehende Wiederauffüllung des Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria (GFATM) aufmerksam zu machen.

Der Geburtstagskuchen für den Minister, versehen mit einem ganz besonderen Wunsch.

Die Geburtstagskarte für den Minister hatten zwei kenianische Aktivistinnen verfasst. Patricia und Consolata, ein Mutter-Tochter Gespann, haben selbst von den notwendigen antiretroviralen Medikamenten profitiert. Patricia hatte bei der Geburt unwissentlich ihre HIV-Infektion an ihre Tochter weitergegeben. Mit Hilfe der vom Globalen Fonds finanzierten Medikamente haben sie beide überlebt und setzen sich nun mit ganzem Herzen für Frauen und Mädchen ein, die mit dem gleichen Schicksal zu kämpfen haben. Sie geben Betroffenen eine Stimme und versprachen dem Minister, gemeinsam mit ihm für das Ende von HIV zu kämpfen. Wir finden, das ist eine weitere tolle Erfolgsgeschichte des Globalen Fonds und sind zutiefst beeindruckt vom Engagement der Frauen.

Die beiden kenianischen Aktivistinnen Patricia (rechts) und Consolata (links), die Minister Müller eine ganz besondere Geburtstagskarte geschrieben haben.

Die beiden kenianischen Aktivistinnen Patricia (rechts) und Consolata (links), die Minister Müller eine ganz besondere Geburtstagskarte geschrieben haben.

ONE-Jugendbotschafter überbrachten dem Ministerium die Karte und trafen Herrn MinDirig Dr. Felmberg, der u.a. für Zivilgesellschaft in der Entwicklungszusammenarbeit zuständig ist. Sie nutzten die Gelegenheit, um stellvertretend für Patricia und Consolata noch ein weiteres Mal für die Arbeit des Globalen Fonds zu werben. Im Anschluss verteilten sie den Geburtstagskuchen an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des BMZ und ließen auch hier keine Chance ungenutzt, um auf die anstehende Wiederauffüllungskonferenz hinzuweisen. Unsere Bilanz des Tages: gute Gespräche mit Herrn Dr. Felmberg und zahlreichen Mitarbeitern des Ministeriums sowie restlos aufgegessene Geburtstagskuchen.

Die Jugendbotschafter im Gespräch mit Herrn Dr. Felmberg vom BMZ.

Drei Jugendbotschafter im Gespräch mit Herrn Dr. Felmberg vom BMZ.

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Ich möchte per E-Mail über aktuelle Kampagnen informiert werden (Du kannst dich jederzeit hier austragen)

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen