Blessing Basket: Ein Unternehmen, dass Obdachlosen eine Zukunft ermöglicht

Blessing Basket: Ein Unternehmen, dass Obdachlosen eine Zukunft ermöglicht

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

„Wir nehmen obdachlose Menschen auf, befähigen sie, genug Geld zu verdienen, und lassen sie ihren Abschluss machen.“

So spricht Blessing Basket, zu Deutsch etwa “Segnende Körbe”, Gründerin und CEO Theresa Carrington über ihre Organisation, die es den Kunsthandwerkern ermöglicht, einen höheren als den Fair-Trade-Lohn für ihre Produkte zu verdienen, während sie an dem Programm teilnehmen. Dies führt zu unternehmerischem Wachstum, welches in der finanziellen Unabhängigkeit der Kunsthandwerker mündet.

Handgefertigte Körbe von Blessing Baskets (Photo credit: Blessing Basket)

Blessing Basket findet unternehmerisch veranlagte Kunsthandwerker und gibt ihnen Marktzugang und finanzielle Unterstützung, um ein kleines Unternehmen zu starten. Durch dieses Modell werden Kunsthandwerker unabhängig und können das Blessing Basket Programm innerhalb von drei Jahren abschließen.

Für Blessing Basket ist das natürlich ein schwieriges Modell, weil sie kontinuierlich neue Kunsthandwerker finden und ausbilden müssen. Aber die Organisation glaubt fest daran, dass es das wert ist, wenn dadurch jedem einzelnen ermöglicht wird, auf eigenen Füßen zu stehen und sich aus der Armut zu befreien.

Auch Azoko hat es geschafft.

Mit 23 war Azoko obdachlos, besuchte keine Schule und hat Körbe in den Straßen Accras geflochten. Als ein Mitarbeiter von Blessing Basket ihn entdeckt und für das Programm eingeschrieben hat, hatte Azoko die Möglichkeit seine Waren zu verkaufen, in sein Dorf zurückzukehren und die Schule zu beenden.

Azoko konnte sich mit seinem Lohn die Schule finanzieren (Photo credit: Blessing Basket)

„Ich hatte das Gefühl, ein unbefriedigendes Leben zu führen, weil ich in der Schule viele Möglichkeiten verpasst habe”, sagt Azoko. „Blessing Basket hat es mir ermöglicht, nach Hause zurückzukehren.“

„Wir haben ihm eine Chance gegeben”, sagt Theresa, „aber er hat die ganze Arbeit selbst gemacht.”

Jedes Jahr organisiert Blessing Basket eine Abschluss-Zeremonie für die Kunsthandwerker, die das Programm verlassen und sich selbstständig machen. Während der Zeremonie bekommt jeder Absolvent ein Abzeichen und ein Zertifikat. Diese helfen unternehmerische Fähigkeiten und Potenzial bei Banken vorzuweisen, damit sie Kredite bekommen und ihr Geschäft wachsen kann.

„Ich war glücklich und aufgeregt, als ich meinen Abschluss gemacht habe. Meine Freunde und Familie haben gejubelt und mir gratuliert“, sagt Azoko.

Letztes Jahr wurde Blessing Basket von den Vereinten Nationen für das innovative Artisan&You Programm ausgezeichnet. Wenn man ein Produkt von Blessing Basket kauft, findet man eine einmalige ID-Nummer. Mit dieser kann man sich mit dem Kunsthandwerker, der es gefertigt hat, in Verbindung setzen und Briefe austauschen. Das führt dazu, dass Kunden verstehen, wie ihr Kauf dazu beiträgt, gegen Armut zu kämpfen und ermöglicht eine Begegnung über unterschiedliche Kontinente hinweg.

Jetzt ist Azoko Lehrer in dem Dorf, in dem er aufwuchs (Photo credit: Blessing Basket)

Heute ist Azoko Lehrer in genau dem Dorf, in dem er einst die Schule abgebrochen hatte. Er unterrichtet sieben verschiedene Fächer an der lokalen Mädchenschule – sein bestes und liebstes Fach ist Mathe.

„Seine Geschichte sollte andere dazu inspirieren, niemals aufzugeben”, sagt Theresa.

„Ich komme in Kontakt mit Schülern, die genau den gleichen Problemen gegenüberstehen, die ich einst hatte”, sagt Azoko. „Ich nutze meine Erfahrung um Schüler zu motivieren, niemals aufzugeben, egal in welcher Situation, weil Beharrlichkeit zum Erfolg führt.“

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge