Aktivismus für Gleichberechtigung: Starke Stimmen und eine neue ONE Dokumentationsreihe
Mädchen und Frauen

Aktivismus für Gleichberechtigung: Starke Stimmen und eine neue ONE Dokumentationsreihe

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Der Kampf für Gleichberechtigung lebt vom Einsatz vieler Aktivistinnen und Aktivisten rund um den Globus. Sie alle haben vor allem eines gemeinsam: 108 Jahre sind ihnen entschieden zu lang! Unter diesem Motto werden Partnerschaften geknüpft und treffen Vorschläge für politischen Wandel und unermüdlicher Kampfgeist aufeinander. Echter Fortschritt bis 2030 ist ein Muss. Um Frauen und Mädchen weltweit zu stärken und dafür zu sorgen, dass sie die gleichen Rechte und Chancen erhalten, müssen wir jetzt den Turbogang einschalten. 

Drei inspirierende Aktivist*innen haben die Notwendigkeit von echten Taten schon lang erkannt und kämpfen an vorderster Front mit. Für die neue ONE Dokumentationsreihe Yours In Power* haben sie sich eine Frage gestellt, die vielen sicher bekannt vorkommt: Wenn es möglich wäre, was würdest du deinem jüngeren Ich gern sagen? Sie fragten sich, was sie als junges Mädchen gern an Ratschlägen und Ausblicke auf die Zukunft gewusst hätten. Ihre Antworten offenbaren die Kraft einer starken Stimme und eine unerschütterliche Entschlossenheit, eine gerechtere Welt für alle zu schaffen. 


In den insgesamt drei Folgen drehen die Aktivist*innen den Spieß um: Der Kampf für Gleichberechtigung und eine gerechtere Welt verlangt oft, Briefe an globale Entscheider*innen, Politiker*innen oder andere Vertreter*innen zu verschicken. Mit dieser Post reflektieren sie allerdings ihre eigene Entwicklung als Aktivistinnen. Die Macht von Worten ist nicht zu unterschätzen. Und diese Worte zeigen, dass jede*r, egal wo, die Welt verändern kann. 

Die erste Folge der Dokumentationsreihe wird am 29. Oktober veröffentlicht, gefolgt von den beiden anderen im November und Dezember. Doch bevor du in ihre inspirierenden Geschichten eintauchst, lerne die drei beeindruckenden Hauptpersonen der Filme kennen:

Melene Rossouw 

Aufgewachsen am Cape Flats von Südafrika wurde sie vom Einsatz für Gleichberechtigung ihrer Mutter inspiriert. Sie setzte es sich selbst zum Ziel, für die Rechte von Frauen und Mädchen zu kämpfen und dazu zu ermutigen, ihre eigenen Stimmen zu erheben.

2009 wurde sie Rechtsanwältin beim Obersten Gerichtshof in Südafrika. Außerdem ist sie Gründerin des Women Lead Movement. Dort gibt sie Seminare für Frauen rund um die Themen Menschenrechte, Leadership, Kampagnen und Möglichkeiten von Demokratien . Ihr Ziel ist es, Frauen zu ermutigen, selbst das Ruder in die Hand zu nehmen, um die Gesellschaft zu verändern und Regierungen im Einsatz für Frauenrechte zur Verantwortung zu ziehen. 

Auf dem Weg begegnen ihr zahlreiche Hindernisse. Glücklicherweise ist sie der Herausforderung mehr als gewachsen: “Unsere Welt so zu verändern, dass Frauen in ihr aufblühen können, wird nicht einfach sein. Aber du wirst weiterkämpfen, denn du glaubst daran, dass Gleichberechtigung und Gerechtigkeit unerlässlich sind.”

Bleib gespannt! Melene’s Yours in Power Folge erscheint am 29. Oktober.

Dr. Joannie Bewa

Als junges Mädchen starb Dr. Joannie Bewa beinahe an einem Asthmaanfall und erlebte Angst um medizinische Versorgung hautnah. Inspiriert von der Ärztin, die sie damals als Kind behandelte, sieht sie diese Erfahrung heute als Beginn ihrer Reise hin zu der preisgekrönten Physikerin, die sie heute ist. 

Sie macht sich von ihrem Wohnsitz in Benin aus dafür stark, dass Frauen Zugang zu medizinischer Versorgung erhalten. Sie gründete die Young Beninese Leaders Association (YBLA), die mehr als 10.000 junge Menschen über HIV und Aids aufklären konnte. Der Verein konnte außerdem mehr als 3.000 Frauen und Mädchen zu den Themen sexuelle und reproduktive Gesundheit und einer starken Rolle von Frauen in Unternehmen weiterbilden.

Letztendlich hofft sie, eine “Welt zu schaffen, in der keine Frau bei der Geburt sterben wird. Eine Welt, in der jede einzelne Frau Zugang zu medizinischer Versorgung unter guter Schulbildung erhält.”

Verpasse auf keinen Fall Joannie’s Folge von Yours in Power im November! 

Wadi Ben-Hirki

Wie viele junge Mädchen und Frauen wuchs Wadi Ben-Hirki unter dem Motto auf, “gesehen und nicht gehört” zu werden. Doch eben diese sexistische Diskriminierung, der sie als Kind ausgesetzt war, entwickelte sich zur Quelle ihrer Kraft und inspirierte sie, aktiv zu werden und sich für Gleichberechtigung einzusetzen. 

Mit gerade einmal 17 Jahren gründete sie die Wadi Ben-Hirki Foundation. Die Stiftung klärt marginalisierte Bevölkerungsgruppen, darunter Frauen und junge Mensche, darüber auf, wie sie gegen die Barrieren vorgehen können, denen sie begegnen. Zusätzlich zu ihrer Arbeit für die Stiftung arbeitet sie mit anderen jungen engagierten Menschen zusammen als ONE Champion.  

Mit ihrem Kampf gegen Armut, Analphabetismus und Kinderheirat möchte sie eine Gesellschaft mit gleichen Rechten und Chancen für alle schaffen. Mithilfe ihres Aktivismus und ihrer eigenen Geschichte hofft sie, es anderen möglich zu machen, ihre Ziele zu erreichen und ein Leben in Freiheit zu führen. 

Wadi’s Yours in Power Folge erscheint im Dezember – schon gespannt? 

 

* Der Titel der Serie „Yours in Power“ bezieht sich auf die im Englischen üblichen Schlussformel „Yours“, mit der man einen Brief beendet.

Und du, was würdest du deinem jüngeren Ich gern sagen? Mach doch bei unserer Aktion auf Facebook und Twitter am 11. Oktober, dem Weltmädchentag, mit – erzähl uns, was deine Botschaft an dein jüngeres Ich wäre. Und um keine Folge der Yours in Power Doku-Reihe zu verpassen, kannst du unseren YouTube Kanal abonnieren

Diskutiere mit

Regeln für Kommentare

Ähnliche Beiträge