6 Schlüsselmomente der Kampagne #EducationForRefugees

6 Schlüsselmomente der Kampagne #EducationForRefugees

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Wenn du das Video noch nicht gesehen hast, solltest du dies gleich tun:

Glücklicherweise verloren die Freiwilligen nur vorübergehenden ihre Lese- und Schreibfähigkeit. Für Millionen von Flüchtlingskindern ist dies aber trauriger Alltag und kann zu einem Leben voller verpasster Chancen führen.

Fehlende Bildung ist für Kinder auf der Flucht verheerend. Sie haben bereits ihr Zuhause verloren – sie sollten nicht auch noch ihre Zukunft verlieren.

ONE hat dieses Jahr die Unterstützerinnen und Unterstützer aufgefordert, für dieses wichtige Thema aktiv zu werden. VIELEN DANK für dein Engagement, damit die Staats- und Regierungschefs in New York Bildung in den Mittelpunkt ihrer Gespräche zur globalen Flüchtlingskrise stellen. Hier sind sechs Schlüsselmomente unserer globalen Kampagne #EducationForRefugees:

1. Die Fakten abklären

ONE hat dieses Jahr im Mai den Bericht “Stabilität finanzieren: Wie humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit sich den neuen Herausforderungen stellen müssen“ herausgebracht. Wenn du diesen noch nicht gelesen hast, solltest du ihn dir mal angucken. Darin erfährst du, warum die internationale Gemeinschaft ehrgeiziger und schneller auf die humanitäre Krise reagieren muss.

Im Sommer haben wir unsere #EducationForRefugees-Kampagne mit einem Blogeintrag gestartet, der erstaunliche Statistiken enthält, unter anderem dass trotz der entscheidenden Rolle, die der Zugang zu Bildung für Geflüchtete spielt, bislang dort oftmals die Finanzierung von Gebern und Regierungen ausbleibt. Nur etwa 2 Prozent der gesamten Nothilfe wird für Bildung ausgegeben.

DE_Refugee_Graphic1

2. Mit Suud für Bildung einstehen

ONE-Unterstützer Hussein “Suud” Mohamud sprach im Auftrag unserer #EducationForRefugees-Kampagne auf der „Together 2016“-Veranstaltung in Washington D.C. Hier kannst du seine unglaubliche Geschichte nachlesen.

Photo credit: Andy DelGiudice/ONE

Photo credit: Andy DelGiudice/ONE

3. Unterstützung des #TeamRefugees

Das Internationale Olympische Komitee wählte 10 Flüchtlinge aus, die im August in Rio de Janeiro bei den Olympischen Spielen antraten. Sie bildeten die erste Olympische Flüchtlingsmannschaft. Hier bei ONE regten wir unsere Unterstützerinnen und Unterstützer an, dieses inspirierende Team anzufeuern!

Das ONE Team in Berlin

Das ONE Team in Berlin

4. Den Schulstart nutzen

Zum neuen Schuljahr baten wir euch die #EducationForRefugees-Kampagne mit einem Foto und einer Nachricht zu unterstützen – und ihr habt unsere Erwartungen übertroffen. Etwa 400 Tweets habt ihr alleine am ersten Tag der Aktion gepostet!

Reftweet

5. Handeln

Bis heute haben mehr als 200.000 Menschen unsere #EducationForRefugees-Petition unterzeichnet! Diese haben wir vor dem entscheidenden Gipfel, dem Leaders Summit in New York, an das Außenministerium der USA übergeben. Hinzu kamen 1.957 handschriftliche Briefe an Präsident Obama, der der Gastgeber des Flüchtlingsgipfels war. Ohne eure Unterstützung hätten wir diese Ergebnisse nicht erzielt.

6. Staats- und Regierungschefs versprechen Bildung für eine Million mehr Flüchtlingskinder

Doch, wirklich: Die Staats- und Regierungschefs haben Bildung zu einer Priorität bei ihrem Treffen in New York gemacht. Bei dem Flüchtlingsgipfel haben sie versprochen, einer Million mehr Flüchtlingskindern Zugang zu Bildung zu geben. Wenn die Staats- und Regierungschefs ihre Versprechen halten, wird diese Zusage das Leben vieler Kinder verändern. Das ist ein großartiger erster Schritt, aber wir brauchen nun einen Plan, der auch den restlichen 2,7 Millionen Flüchtlingskindern, die zurzeit nicht zur Schule gehen können, Zugang zu Bildung ermöglicht.

DE_Refugee_Graphic2

Vielen Dank für deine unglaubliche Unterstützung! Dank deines Einsatzes erhalten nun viele Kinder, die ihr Zuhause verloren haben, Zugang zu Bildung – und somit die Chance ihre Zukunft selber zu gestalten.

Feier diesen ersten Schritt mit uns! Hinterlasse einen Kommentar!

×

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Privacy Policy einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.
Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?
Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Diskutiere mit

Regeln für Kommentare