Gesundheit

5 Dinge, die du über Impfungen wissen solltest

Petition unterzeichnen

Petition unterzeichnen: Jedes Kind verdient Schutz durch Impfungen

Was ist klein, lässt sich leicht transportieren, ist kostengünstig und so effektiv, dass es ein Leben retten kann? Eine Impfung!

Impfungen sind eine der wirksamsten Gesundheitsmaßnahmen, die je erfunden wurden. In den Ländern, die von der Impfallianz Gavi unterstützt werden, wirkt sich dies in großem Umfang auf die gesellschaftlichen Folgen aus. Jeder einzelne US-Dollar, der in die Immunisierung investiert wird, generiert 54 US-Dollar an breiteren gesellschaftlichen Vorteilen, da die Menschen länger und gesünder leben.

Es kursieren eine Menge falsche Fakten und Gerüchte über Impfungen. Deshalb wollten wir sichergehen, dass du alle Fakten über Impfungen hast, die du brauchst. Im Folgenden findest du die wichtigsten Informationen.

1. Impfungen retten jedes Jahr bis zu 3 Millionen Leben

Impfungen schützen schon jetzt mehrere Milliarden Menschen auf der ganzen Welt vor ansteckenden Krankheiten. Und wir sind mit unseren Anstrengungen schon viel weiter, als es manchmal von außen scheint.

Die Impfallianz Gavi sagt dazu: „Impfungen helfen dem Körper, die Keime, die die Krankheiten verursachen, abzuwehren, zum Beispiel Bakterien und Viren. Impfungen sind wie ein Training für das Immunsystem des Körpers . Sie lehren es, die Keime zu entdecken und den Eindringling zu zerstören, bevor diese einen signifikanten Schaden im Körper anrichten können.“ Wenn die globale Anzahl an Impfungen erhöht werden kann, können bis zu 1,5 Millionen weitere Menschenleben zusätzlich jährlich gerettet werden.

2. Impferfolge über die letzten Jahre

Es gibt nur wenige gesundheitliche Maßnahmen, die so effektiv, global und lebensrettend wirken, wie Impfungen. Der Einsatz von Organisationen wie Gavi hat dazu geführt, dass mehrere ansteckende Krankheiten und deren Verbreitung massiv eingedämmt oder gleich ganz ausgelöscht werden konnten.

Ein Beispiel gefällig? 2019 wurden 165 Fällen des wilden Poliovirus gemeldet – einer Krankheit, die nicht geheilt, sondern nur durch Impfungen verhindert werden kann. Im Vergleich dazu gab es im Jahr 1988 ungefähr 350.000 gemeldete Fälle. Der starke Rückgang neuer Erkrankungen lässt sich vor allem auf die globalen Anstrengungen zurückführen. Durch die Impfung vieler Kinder gegen Polio sind die Zahlen stark zurückgegangen. Mit Hilfe der Impfallianz Gavi konnten bis Ende 2018 mehr als 112 Millionen Kinder gegen Polio geimpft werden.

3. Kindersterblichkeit hat sich weltweit um mehr als die Hälfte reduziert

Dass die Kindersterblichkeit so deutlich zurückgeht, ist ein großer Erfolg! Der Grund für den starken Rückgang lässt sich vor allem auf einen Aspekt zurückführen: Impfungen. Kindersterblichkeit, die auf nicht impfbare, vermeidbare Krankheiten zurückzuführen sind, haben sich seit den 1990er Jahren nur schwach reduziert. Im Vergleich dazu sind Kindstode bei vermeidbaren Krankheiten, gegen die Impfungen vorliegen, dramatisch gesunken – um fast 65% zwischen 1990 und 2017.

Allein im Jahr 2018 konnten dank Gavis Unterstützung mehr als 66 Millionen Kinder geimpft werden. Mehr Kinder als jemals zuvor sind gegen vermeidbare Infektionen geimpft worden. Dies ebnet den Weg für gesunde Kinder, die zu gesunden und aktiven Erwachsenen werden.

4. Impfungen verteidigen gegen antimikrobielle Resistenzen

Um es einfacher zu sagen: Impfungen tragen maßgeblich dazu bei, dass Menschen nicht mit vermeidbaren Krankheiten angesteckt werden. Diese Tatsache führt auch zu einem reduzierten Bedarf an Antibiotika. Zwei wichtige Mittel gegen Antibiotika-Resistenzen und Krankheit oder Tod durch vermeidbare Krankheiten: sind die Entwicklung von neuen Impfstoffen und die bessere Nutzung von bereits vorhandenen Impfstoffen.

5. Impfungen ermöglichen den Zugang zu einer elementaren Gesundheitsversorgung

Zusätzlich zu der Impfung selbst gibt es noch einige weitere Vorteile, wenn Eltern mit ihren Kindern zum Impfen gehen.

Familien, die ihre Kinder impfen lassen kommen innerhalb des ersten Lebensjahres des Kindes fünfmal – oder noch häufiger – mit dem Gesundheitssystem in Kontakt. Dieser regelmäßige Kontakt mit medizinischem Personal eröffnet die Möglichkeit, neue Eltern über mehr als Impfungen aufzuklären. Häufig nehmen sie die Möglichkeit wahr, über Krankheiten zu sprechen, deren Namen sie nicht wissen. Vorsorge kann so auch angeboten werden. Eine davon ist der Test auf HIV für Mutter und Kind. Ohne diese Impftermine hätten Familien, insbesondere wenn sie von Armut betroffen sind, ansonsten keinen regelmäßigen Zugang zu Gesundheitsversorgung.

Hier ist ein Bonus: Impfungen retten nicht nur Leben, sie helfen auch im Kampf gegen Armut. Bis zum Jahr 2030 sollen bis zu 24 Millionen Personen durch die präventive Maßnahme der Impfungen gesund bleiben. Dies ermöglicht einen regelmäßigen Schulbesuch, eine erhöhte Chance der Berufstätigkeit um demzufolge auch für die eigene Gemeinschaft sorgen zu können.

Impfungen scheinen klein, haben jedoch eine große Wirkung. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass jeder Mensch an jedem Ort Zugang zu diesen hat. Dieses Jahr haben Staats- und Regierungschef*innen die Gelegenheit, ihre Stimme dafür einzusetzen, dass Gavi ihre unglaubliche, lebensrettende und armutsverhindernde Arbeit fortsetzen kann.

Schließ dich ONE an und erklär den politisch Verantwortlichen, dass sie sich für eine volle Finanzierung von Gavi einsetzen sollen. 

Petition unterzeichnen: Jedes Kind verdient Schutz durch Impfungen

Sehr geehrter Minister Müller, liebe politisch Verantwortliche,
jedes Kind verdient Schutz vor tödlichen Krankheiten wie Lungenentzündung, Masern und Polio. Dazu bedarf es nur eines einfachen Mittels - einer Impfung.
Bitte leisten Sie Ihren Beitrag, um die lebensrettende Arbeit von Gavi, der globalen Impfallianz, zu finanzieren. Wenn die internationale Gemeinschaft mindestens 7,4 Milliarden US-Dollar zur Verfügung stellt, können wir dazu beitragen, weiteren 300 Millionen Kindern einen besseren Start ins Leben zu ermöglichen.

Petition unterzeichnen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Diskutiere mit

Regeln für Kommentare

Ähnliche Beiträge