4. April 2022

4. April 2022

Steigende Getreidepreise führen zu mehr Geflüchteten / Äthiopien: Tigray erhält Hilfslieferungen / Kenia: Innovatives Recycling

1. Steigende Getreidepreise führen zu mehr Geflüchteten
Die durch den Ukraine-Krieg gestiegenen Getreidepreise werden dazu führen, dass die Zahl der Vertriebenen in Afrika steigen wird, schreibt Christian Putsch in der Welt. Fast die Hälfte der afrikanischen Länder beziehe über 50 Prozents seines Weizenbedarfs aus der Ukraine oder Russland. Ostafrika sei besonders von den Folgen des Konflikts am Schwarzen Meer betroffen. Der Agrarökonom Matin Quaim gehe von zusätzlichen 100 Millionen Menschen aus, die infolge der gestiegenen Getreidepreise hungern werden. Stephan von Cramon-Taubadel, ebenfalls Agrarökonom, mutmaßt sogar, dass “Putin Hunger als Waffe einsetzt”. Die meisten afrikanischen Geflüchteten suchen jedoch Zuflucht innerhalb ihres eigenen Kontinents. Die Zahl der Vertriebenen in Afrika sei um zehn Prozent auf nunmehr 32 Millionen Menschen gestiegen. Damit beherberge Afrika über ein Viertel aller Geflüchteten weltweit. Gleichzeitig drohen die Hilfsmittel für geflüchtete Menschen aufgrund des Ukraine-Kriegs gekürzt zu werden, wie die Vereinten Nationen sowie Hilfsorganisationen warnen.

2. Äthiopien: Tigray erhält Hilfslieferungen
Wie unter anderem Tagesschau.de, Spiegel, Zeit Online und Stern.de melden, sind das erste Mal seit drei Monaten wieder Hilfskonvois in der äthiopischen Krisenregion Tigray eingetroffen. Laut Welternährungsprogramm erreichen damit 500 Tonnen Lebensmittel Menschen, die “am Rande des Verhungerns” stehen. Nach 17 Monaten des bewaffneten Konflikts zwischen der äthiopischen Zentralregierung und der in Tigray regierenden Rebell*innen-Gruppe TPFL hatten sich die beiden Parteien auf eine Einstellung der Kampfhandlungen geeinigt. Nach UN-Angaben sei die Lage in der Region “katastrophal”. Hunderttausende seien vom Hunger bedroht.

3. Kenia: Innovatives Recycling
Caroline Hoffmann thematisiert bei Tagesschau.de, wie Kenia Elektroschrott recycelt, der aus anderen Ländern dort abgeladen wird. Seit rund zehn Jahren leiste das WEEE-Centre in der Hauptstadt “Pionierarbeit”, indem sie den vollen Recyclingprozess von Elektroschrott bewerkstelligen – “sammeln, auseinanderbauen und wiederverwerten”. Nicht verwendbare Rohstoffe werden nach Europa verschickt. Dem WEEE-Centre sei es ein Anliegen, den Elektroschrott umweltschonend zu entsorgen. Dazu arbeiten sie auch mit Partnern vor Ort zusammen, um eine effiziente und nachhaltige Verarbeitungskette zu gewährleisten. Die Einfuhr von Elektroschrott sei in Kenia eigentlich verboten – allerdings werde dieser oft auch illegal importiert. Generell gebe es ein großes Problem mit wachsenden “Abfall-Bergen”. Es gebe in Kenia keine Mülltrennung – dabei können laut dem kenianischen Zentrum für Umwelt, Gerechtigkeit und Entwicklung bis zu 80 Prozent des Mülls recycelt werden. Meistens seien es die Ärmsten, die auf den Halden ohne Schutz Müll sammeln, um ihn wiederzuverwerten oder zu verkaufen.

 

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Ich möchte per E-Mail über aktuelle Kampagnen informiert werden (Du kannst dich jederzeit hier austragen)

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge