30. Juli 2020
Top-Themen

30. Juli 2020

Gewalt gegen Geflüchtete in Afrika / Ruanda setzt auf Nukleartechnologie / Corona-Tests: Deutschland unterstützt Afrikanische Union

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

1. Gewalt gegen Geflüchtete in Afrika
Laut einer gemeinsamen Studie des UN-Geflüchtetenhilfswerks UNHCR und dem Mixed Migration Centre des Dänischen Geflüchtetenrats sind zwischen 2018 und 2019 mehr als 1750 Menschen auf der Flucht durch den afrikanischen Kontinent ums Leben gekommen. Dies berichten unter anderem die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Frankfurter Rundschau, Zeit Online und die Deutsche Welle. Im Fokus stehen dabei sowohl die Route zum Mittelmeer als auch Migrationsbewegungen von West- nach Ostafrika. Rund 28 Prozent der Todesfälle finden in der Sahara statt. Darüber hinaus sei insbesondere Libyen, wohin seit Beginn des Jahres über 6.200 Geflüchtete rücktransportiert worden seien, alles andere als ein sicherer Ort. Das UNHCR beklage die vor Ort üblichen willkürlichen Inhaftierungen von Geflüchteten.

2. Ruanda setzt auf Nukleartechnologie
Wie Simone Schlindwein in der Tageszeitung (taz) berichtet, will Ruanda damit beginnen, Atomenergie zu nutzen. In Kooperation mit dem russischen Konzern Rosatom soll ein nukleares Rechenzentrum sowie ein Atomreaktor enstehen. Das Forschungszentrum solle keinen Strom produzieren, sondern in erster Linie bei Strahlentherapien zum Einsatz kommen oder dabei helfen, Ernten länger haltbar zu machen. 76 der 78 Abgeordneten im ruandischen Parlament haben für die Nutzung nuklearer Energie plädiert. Einzig zwei grüne Oppositionelle haben unter Hinweis auf die Unsicherheit von Atomreaktoren dagegen gestimmt. Neben Ruanda haben auch andere afrikanische Staaten wie Ägpyten, Südafrika, Sambia, Äthiopien und Nigeria ähnliche Deals mit dem russischen Energiekonzern Rosatom geschlossen. Allerdings unterhalte Rosatom bis dato lediglich einen afrikanischen Atommeiler in Südafrika. 60 Prozent der Bevölkerung Afrikas habe bisher keinen Zugang zu Strom. Primäre Energiequellen seien bisher Dieselgeneratoren, Staudämme, Solarenergie oder Gas.

3. Corona-Tests: Deutschland unterstützt Afrikanische Union
Unter anderem das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) meldet, dass die Bundesregierung der Afrikanischen Union 1,4 Millionen Corona-Tests zur Verfügung stellt. Täglich werden in Afrika 20.000 neue Covid-19-Fälle gemeldet. Insbedondere Südafrika sei betroffen. Ein Problem sei die geringe Testrate. Während in Deutschland auf 1000 Menschen über 88 Corona-Tests kommen, seien es in Südafrika rund 46. Gravierender sei die Situation in Kenia (knapp 5 Tests pro 1000 Einwohner*innen) und Nigeria (1,27 Tests per 1000 Einwohner*innen). Zu der Unterstützung sagte Entwicklungsminister Gerd Müller, „die Pandemie könne nur weltweit besiegt werden oder gar nicht“.

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge