ONE-Unterstützer*innen erinnern an Wahlversprechen
ONE-Unterstützer in Aktion

ONE-Unterstützer*innen erinnern an Wahlversprechen

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Hunderte Tweets, zahlreiche E-Mails: ONE-Unterstützer*innen erinnern Bundesfinanzminister Olaf Scholz an sein Versprechen

Unsere ONE-Unterstützer*innen geben nicht auf! Das Wahlversprechen 0,7 % der Wirtschaftskraft in Entwicklung zu investieren, droht gebrochen zu werden. Um uns in unseren Forderungen zu unterstützen, sendeten hunderte Menschen deutschlandweit Erinnerungs-Tweets an Bundesfinanzminister Olaf Scholz. Wer kein Twitter Konto besitzt, schrieb uns einfach eine Mail mit der Bitte um Weiterleitung. Wir haben für euch ein paar der schönsten Nachrichten, die wir bisher erhalten haben, zusammengestellt.

Der Schauspieler und aktive ONE-Unterstützer Jan Josef Liefers war auch dabei und wies den Bundesfinanzminister auf sein Versprechen hin und seine Verantwortung dieses auch zu halten.

Auch unsere engagierte Jugendbotschafterin Luisa aus Hamburg ist dabei und setzt auf die Norddeutsche Verbundenheit.

Schon vor 5 Jahren haben unsere damaligen Jugendbotschafter*innen Olaf Scholz besucht, um über die Zukunft der Entwicklungszusammenarbeit zu sprechen. Wir hoffen weiterhin auf sein offenes Ohr und den Willen Veränderungen für Millionen von Menschen zu schaffen.

Es haben uns ebenfalls viele E-Mails erreicht. Überall in Deutschland gibt es Menschen, die beobachten, was für den Bundeshaushalt beschlossen wird. Ihnen ist es, genauso wie uns, wichtig, dass die Wahlversprechen gehalten werden.

Sehr geehrter Herr Finanzminister,

Deutschland hinkt trotz guter finanzieller Möglichkeiten gegenüber anderen Staaten hinterher. Zum Erreichen der SDG‘s wäre es erforderlich, die 0,7% zu erreichen, und zwar vor allem zur echten Armutsbekämpfung und Perspektive für die Bevölkerung, statt Export von unseren Agrarüberschüssen und Gütern, die nicht dem Aufbau einer würdigen Existenz der Menschen beitragen, im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Gisela M.

Die Menschen wissen: Das Geld ist da. Der Wille es in erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit zu investieren, fehlt. Vor einigen Wochen wurden die neuen Zahlen zu Deutschlands Investitionen in Entwicklung von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) veröffentlicht. Diese Zahlen zeigen: Deutschland fiel 2017 hinter das selbstgesteckte Ziel zurück, 0,7 % des Bruttonationaleinkommens für Entwicklung auszugeben. Diesem Trend müssen wir gemeinsam entgegenwirken.

Wir gehören alle zusammen. Bitte setzen Sie sich dafür ein, dass wir unseren Reichtum nicht auf Kosten der „Entwicklungsländer“ weiter erhöhen. Wir haben genug.

Nanette P.

Mit seinen neuen Aufgaben als Bundesfinanzminister steht Olaf Scholz natürlich auch vor neuen Herausforderungen. Eine davon ist klar: Versprechen halten und Taten folgen zu lassen. Unsere ONE-Unterstützer*innen sehen seine Verantwortung.

Sehr geehrter Herr Scholz!

Kämpfen Sie um die 0,7% für die Entwicklungshilfe! Wenn Sie eine Tüte mit 100 Bonbons gehabt hätten und wollten nicht mal eines davon abgeben, wie hätte Ihre Mutter (oder Großmutter) das wohl gefunden?

Genau! Kämpfen Sie!

Martina R.

Wir danken euch für eure tatkräftige Unterstützung und euer Engagement im Kampf gegen extreme Armut. Ihr zeigt wofür ihr steht und fordert die gleichen Chancen für Menschen weltweit. Du möchtest auch einen Tweet an Scholz verschicken? Super, das geht hier mit einem Klick. Wenn du kein Twitter hast, kannst du uns auch eine E-Mail an mitmachen[at]one.org schicken und wir leiten deine Nachricht weiter. Weitere Informationen zu unserer Aktion findest du hier.

 

 

×

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Privacy Policy einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.
Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?
Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Diskutiere mit

Regeln für Kommentare

ähnliche Beiträge