ONE-Unterstützer in Aktion

Europaweit eng zusammenarbeiten und was verändern

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

In diesem Artikel erfahrt ihr wie Justin aus Brüssel und Karen aus Großbritannien über ihr Studium zu ONE gekommen sind und was ihnen die Entscheidung als Jugendbotschafter*in durch Europa zu reisen gebracht hat.

Justin aus Brüssel kam über die Wirtschaftswissenschaften zu ONE

Hallo, ich bin Justin und ich studiere im ersten Jahr Wirtschaftsingenieurswesen. Mir gefällt mein Studienfach zwar, ich hatte aber trotzdem das Gefühl, dass mir etwas fehlt. An der Uni wird Theorie gelehrt, aber nicht die Möglichkeit geboten dein Wissen in der Praxis anzuwenden. Glücklicherweise bietet mir ONE genau das: Jugendbotschafter*innen bekommen Instrumente und Möglichkeiten dafür zu sorgen, dass ihre Stimme gehört wird.

Ich war erstaunt, wie viel Verantwortung ONE uns gegeben hat – man hat uns eine sehr wichtige Aufgabe anvertraut. Allein das hat mich zu höheren Leistungen angespornt! Du lernst ständig dazu und darum liebe ich es so, Jugendbotschafter zu sein.

Darüber hinaus schließt du Freundschaften mit Menschen aus aller Welt. Ich glaube, ich hatte es in meinem bisherigen Leben noch nie mit einer so bunten Truppe zu tun. Schon der Austausch mit all den anderen Jugendbotschafter*innen ist faszinierend. Es gibt so viele Kulturen auf der Welt und es ist beeindruckend, sie in der Realität zu erleben.

Ein Tag Arbeit für ONE gibt mir immer ein großes Gefühl der Befriedigung. Mir fehlen ein wenig die richtigen Worte dafür, aber ich habe das Gefühl, wirklich etwas zu bewegen. Ich sitze nicht nur herum und schaue passiv zu. Ich werde aktiv, erhebe meine Stimme und ändere die Welt.

Der Entschluss, für ONE als Jugendbotschafter tätig zu sein, war eine der besten Entscheidungen die ich jemals getroffen habe.

Karen aus Großbritannien ist stolz ein Teil von ONE zu sein

Mein Interesse an Fragen der internationalen Entwicklung wurde nach dem Ende meines Vorstudiums geweckt. Ich habe in verschiedenen abschlussbezogenen Jobs gearbeitet und begann mich zu fragen, wie ich das erworbene Wissen einsetzen kann. Vor allem um in den ärmsten Ländern der Welt etwas Positives zu bewirken. Ich beschloss, im Rahmen eines Master-Studiengangs mehr Wissen über internationale Entwicklung zu erwerben und mich nebenbei ehrenamtlich zu engagieren, um mit meiner Stimme nachhaltige Veränderungen für das Leben der Menschen zu bewirken. Und an dieser Stelle kommt ONE ins Spiel.

Ich hatte über das Internet vom Jugendbotschafter*innen-Programm von ONE erfahren. Was mich am meisten bei ONE beeindruckt hat, waren die vielen Bilder von jungen Menschen, die daran mitarbeiten, etwas zum Positiven zu verändern – junge Menschen wie ich. Mich begeistert es, wenn Jugendliche Engagement zeigen. Und für ONE sind junge Menschen entscheidend für das Erreichen eigener Ziele zur Bekämpfung extremer Armut.

Man kann es sich einfach machen und sagen, dass einer allein nicht viel bewirken kann. Als Jugendbotschafterin bin ich jedoch Teil eines europaweiten Netzwerks, und mit meinem Engagement möchte ich anderen Jugendlichen zeigen, dass sie der Schlüssel für die Bekämpfung extremer Armut sein können.

Als ONE-Jugendbotschafterin bin ich stolz, Teil einer größeren Bewegung zu sein, die einen Beitrag dazu leistet, in der Welt von heute und auch in der Zukunft etwas zu bewirken. Ich bin stolz, Teil einer internationalen und von Vielfalt geprägten Gemeinschaft zu sein, die sich für eine gerechtere Welt einsetzt und andere ermutigt in ihrem Umfeld dazu einen Beitrag zu leisten. Seit ich Jugendbotschafterin bin, weiß ich, dass man keinen Hochschulabschluss braucht, um sich für eine gute Sache zu engagieren.

Du brauchst nur deine Stimme und Energie. Mit ein wenig Beharrlichkeit wird diese Stimme hoffentlich auch gehört.

Hast auch Du Lust wie Justin und Karen mit anzupacken und gegen extreme Armut zu kämpfen? Dann informiere und bewerbe dich hier!

×

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Privacy Policy einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.
Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?
Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Diskutiere mit

Regeln für Kommentare

ähnliche Beiträge