Bücher statt Kugeln: Ein Geburtstagswunsch von Malala

Bücher statt Kugeln: Ein Geburtstagswunsch von Malala

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Malala_Birthday_1200x1200_EN

ONE-Mitarbeiter mit ihrem Büchern #BooksNotBullets

Heute ist Malala-Tag (Malalas Geburtstag). Malala wird heute 18 und sie hat sich etwas gewünscht. Anstelle von Geburtstagswünschen, Kuchen, Ballons, Geschenken, Partys, neuen Anziehsachen, Geburtstagsständchen oder anderen Geburtstagsfeierlichkeiten, die auf der Welt zelebriert werden, wünscht sich Malala, dass du etwas für sie tust. Malala wünscht sich von dir, dass du dich für etwas stark machst, wofür sie selbst beinahe gestorben wäre: Bildung für Alle.

Die schockierende Wahrheit ist, dass die Politiker weltweit genug Geld dafür hätten, Grund- UND Sekundarschulbildung für alle auf der Welt zu ermöglichem – sich aber dafür entscheiden, es für andere Dinge auszugeben, wie zum Beispiel ihre teuren Militärbudgets. Wenn alle Länder auf der Erde für nur 8 Tage aufhören würden, so viel Geld für das Militär auszugeben, könnten 39 Mrd. US-Dollar gespart werden, mit denen 12 Jahre lang Kinder auf der ganzen Welt eine gute und kostenlose Schulbildung erhalten könnten.

Wenn du auch davon überzeugt bist, dass Bildung eine bessere Investition in unserer aller Zukunft ist, dann zeige deine Unterstützung für #booksnotbullets – Bücher statt Kugeln. Mache ein Foto von dir mit deinem Lieblingsbuch und teile unter #BooksNotBullets, weshalb DU glaubst, das in Bildung und nicht in Waffen investiert werden sollte und weshalb die Politiker auf der ganzen Welt das auch tun sollten.

Das ist Malala, ein paar Tage vor ihrem Geburtsatag, beim Beginn der #BooksNotBullets-Aktion:

IMG_7392-2-600x600„Ich habe mich für ‚Das Tagebuch der Anne Frank‘ entschieden, weil das Buch den Mut und die Stärke eines jungen Mädchens zeigt, das in Kriegszeiten lebt. Es hat mich in meinem Glauben bestärkt, dass jedes Kind ein Recht darauf verdient, zu träumen, zu lernen und in Frieden zu leben.

Ich rufe alle Politiker dazu auf, Bildung an erste Stelle zu setzen, denn sie ist der einzige Weg, wie wir Terrorismus besiegen, Armut beenden und Frieden und Wohlstand herbeiführen können. Das Geld, was für ein paar Gewehre ausgegeben wird, kann das Leben eines Kindes verändern, wenn es für seine Bildung ausgegeben wird.

Wir können Terrorismus nicht beenden, indem wir einfach alle Terroristen umbringen. Wir müssen gegen die Ideologien hinter dem Terrorismus und Extremismus vorgehen und das geht nur mit Bildung. Wenn Kindern, die in Armut leben und große Schwierigkeiten haben, keine Bucher gegeben werden, greifen sie später einmal zu Waffen.

Ich rufe alle meine Schwestern und Brüder weltweit dazu auf, mir in dieser Mission beizustehen – #BooksNotBullets.“

Vor nur ein paar Monaten haben sich Politiker aus mehr als 100 Staaten in Korea auf die Incheon Erklärung geeinigt. Darin verpflichten sie sich, bis 2030 kostenlose Grund- und Sekundärschulbildung für alle Kinder weltweit zu ermöglichen. Das ist eine sehr gute Entwicklung, aber eins müssen wir uns fragen: Wie ernst ist es ihnen damit, dieses Versprechen auch in die Tat umzusetzen, und was müssen wir noch dafür tun?

Genau wie Malala mehr als nur Geburtstagswünsche braucht, brauchen Kinder weltweit mehr als nur Versprechen. Wir brauchen Taten. Hilf uns dabei, die Politiker an ihre Versprechen zu erinnern, indem du bei der Malala-Geburtstagsaktion mitmachst – damit können wir zeigen, dass Menschen überall #BooksNotBullets unterstützen.

×

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Privacy Policy einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Ich möchte per E-Mail über aktuelle Kampagnen informiert werden (Du kannst dich jederzeit hier austragen)

Diskutiere mit

Regeln für Kommentare