16-8-4 – der neue harmonische Dreiklang für globale Gesundheit

Was haben die ruandische Gesundheitsministerin Agnes Binagwaho, der US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Larry Summers und Yan Guo, die Vizepräsidentin der Pekinger Gesundheitswissenschaftlichen Fakultät gemeinsam? Bis vergangenes Jahr nicht viel, aber dann waren sie Mitglieder der „Lancet-Kommission“. Diese vereinte eine beeindruckende Reihe von Wissenschaftlern und Gesundheitsexperten aus der ganzen Welt, um die bestmögliche Antwort auf eine kurze Frage zu finden: „Welche Fortschritte können wir im Bereich der Globalen Gesundheit bis 2035 erreichen und was ist dafür notwendig?“

Ihr lesenswerter Bericht Global health 2035: a world converging within a generation umfasst auf 60 Seiten eine sehr ausführliche und statistisch untermauerte Antwort. Ich war von der globalen der Kommission so angetan, dass ich aus ONE-Perspektive die Kernbotschaften zusammengefasst und Ideen formuliert habe, wie Deutschland an dieser Vision mitwirken kann.

Die Vision besagt, dass wir bei stärkerer Nutzung bestehender Interventionen und Investitionen in die Erforschung neuer medizinischer Ansätze bis 2035    „16 – 8 – 4“ erreichen können. Das bedeutet:

– nicht mehr als 16 Sterbefälle bei Kindern unter fünf Jahren pro 1000 Lebendgeburten

– nicht mehr als 8 AIDS-Sterbefälle jährlich pro 100 000 Einwohnern

– nicht mehr als 4 Tuberkulose-Sterbefälle jährlich pro 100 000 Einwohnern

Damit würden sich selbst in den ärmsten Ländern diese Indikatoren den Werten der besten Mitteleinkommensländer angleichen: China, Chile, Costa Rica und Kuba. Im Jahr 2035 könnten dann 10 Millionen Leben gerettet werden. Weitere Argumente braucht man wahrscheinlich nicht um diese Vision zu unterstützen. Falls doch: die notwendigen Mehrausgaben lohnen sich auch wirtschaftlich: jeder in die Gesundheit investierte Euro wirft eine Rendite von 9 bis 20 Euro ab.

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Ich möchte per E-Mail über aktuelle Kampagnen informiert werden (Du kannst dich jederzeit hier austragen)

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen