13. April 2022
Aktuelles

13. April 2022

Anstieg der Entwicklungshilfeausgaben im Jahr 2021 / Baerbock in Westafrika: Neue Wege im Anti-Terror-Kampf / Südafrika: Mindestens 45 Tote nach Starkregen

1. Anstieg der Entwicklungshilfeausgaben im Jahr 2021

Deutschlands Ausgaben für Entwicklungshilfe sind auch 2021 gestiegen und haben zum dritten Mal die internationale Zielmarke von 0,7 Prozent der Wirtschaftsleistung übertroffen, wie die Süddeutsche Zeitung und die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichten. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit habe gestern mitgeteilt, dass Bund, Länder und Kommunen 27,3 Milliarden Euro für einkommensschwache Länder ausgegeben haben. Dabei fiele laut einer vorläufigen Auswertung der Industrieländerorganisation OECD ein Zehntel der deutschen Ausgaben auf Impfstoffspenden und Hilfen zur Pandemiebekämpfung. Im Gesamtbetrag seien neben Projekten der Entwicklungszusammenarbeit auch Studienplatzkosten für junge Menschen aus Entwicklungsländern enthalten. OECD-Generalsekretär Mathias Cormann betone, dass jedoch schon jetzt die nächste Aufgabe bevorstehe. Denn die explodierenden Lebensmittel- und Rohstoffpreise durch den Krieg in der Ukraine treffen einkommensschwache Länder am härtesten.

2. Baerbock in Westafrika: Neue Wege im Anti-Terror-Kampf

Heute setzt Außenministerin Annalena Baerbock ihre Westafrikareise mit einem Treffen mit dem malischen Übergangs-Präsidenten Assimi Goïta fort und wird am frühen Nachmittag zu Regierungsgesprächen nach Niger weiterreisen. Darüber berichten die Süddeutsche Zeitung, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Zeit Online, der Tagesspiegel, Tagesschau.de, ZDF.de, RTL.de, die Frankfurter Rundschau und die Deutsche Welle. Daneben sollen Besuche bei Soldaten der internationalen Militärmissionen MINUSMA und EUTM anstehen. Das Hauptthema sollen Gespräche über die Verlängerung des Bundeswehreinsatzes im Rahmen dieser Missionen sein. Die Möglichkeit der Verlegung der deutschen Soldaten nach Niger soll anschließend mit Nigers Präsident Mohamed Bazoum besprochen werden. Zudem kündigte die Ministerin bereits an, dass das Thema Ernährungssicherheit im Rahmen der deutschen G7-Präsidentschaft einer der “absoluten Schwerpunkte” sei. Durch die Folgen des Ukrainekriegs habe sich die Hungerkrise in der Sahelregion weiter verstärkt, die bereits die Auswirkungen von Terror und Klimakrise spüre.

3. Südafrika: Mindestens 45 Tote nach Starkregen

An der Ostküste in Südafrika ist es nach starkem Regen zu Überflutungen gekommen. Mindestens 45 Menschen sind dabei ums Leben gekommen, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Zeit Online und Tagesschau.de berichten. Besonders betroffen sei die Provinz KwaZulu-Natal mit der Hafenstadt Durban. Einen genauen Überblick über die Lage habe es bis zum gestrigen Abend nicht gegeben. Denn die Kommunikation wurde durch den Ausfall hunderter Funkmasten erschwert. “Es gibt sehr viele Schäden, die Fluten sind überall”, teilte Mxolisi Kaunda, Bürgermeister der Ethikwini-Region rund um Hafenstadt Durban, gestern mit.

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Ich möchte per E-Mail über aktuelle Kampagnen informiert werden (Du kannst dich jederzeit hier austragen)

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge