13. April 2021
Top-Themen

13. April 2021

Nigeria & Kongo: Angriff und Proteste gegen UN / UNO-Generalsekretär: Sondersteuer für Profiteure der Corona-Krise / Uganda und Tansania: Umstrittenes Öl-Projekt von Total

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

1. Nigeria & Kongo: Angriff und Proteste gegen UN

Medienberichten von Deutschlandfunk und Spiegel zufolge haben Bewaffnete in der Stadt Damasak im Nordosten Nigerias die Büros mehrerer internationaler Hilfsorganisationen angegriffen. Sie setzten unter anderem das UNO-Zentrum und eine Polizeiwache in Brand. Vier Menschen seien getötet worden. Nach UNO-Angaben muss die Hilfe für zehntausende Menschen nun eingeschränkt werden. Der westafrikanische Ableger der Dschihadisten-Miliz Islamischer Staat (Iswap) reklamiere den Angriff für sich. Es war bereits der zweite Angriff auf UNO-Hilfszentren in Nigeria binnen weniger Wochen. Die Tageszeitung (taz), die Neue Züricher Zeitung und Watson melden außerdem, dass im Osten des zentralafrikanischen Staates Kongo während gewaltsamer Proteste gegen die dortige UNO-Friedensmission mindestens zehn Menschen getötet worden sind. Die zunächst hauptsächlich friedlichen Demonstrationen schlugen am Sonntag und am Montag in Gewalt um. Die Jugendlichen protestieren gegen die ständig zunehmende Gewalt und die “Tatenlosigkeit” der UNO-Blauhelme und internationaler Hilfsorganisationen.

2. UNO-Generalsekretär: Sondersteuer für Profiteure der Corona-Krise

Wie Tagesschau.de, Deutschlandfunk, und die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichten, plädiert UN-Generalsekretär Guterres für eine Sondersteuer für Reiche, die während der Corona-Krise Profite erzielt haben. Untersuchungen zeigen, dass das Vermögen der Reichsten der Welt im vergangenen Jahr um fünf Billionen Dollar gestiegen sei, sagte Guterres bei einem Treffen zur Entwicklungshilfe. Er fordere daher die Staaten auf, eine Solidaritäts- oder Vermögenssteuer für diejenigen in Betracht zu ziehen, die während der Pandemie Gewinne gemacht haben. Die Einnahmen aus der Steuer können genutzt werden, um extreme Ungleichheiten zu reduzieren.

3. Uganda und Tansania: Umstrittenes Öl-Projekt von Total

Die ostafrikanischen Länder Uganda und Tansania haben mit dem französischen Energiekonzern Total ein 3,5 Milliarden Dollar schweres Projekt zur Erdölförderung genehmigt. Das thematisieren das Handelsblatt und Tagesspiegel Background. Total halte dabei einen Anteil von rund 57 Prozent. Außerdem beteiligen sich die China National Offshore Oil Corporation (CNOOC) mit einem Anteil von rund 28 Prozent, und die Uganda National Oil Company (UNOC). Seitens Umweltschützer*innen rege sich heftiger Widerstand gegen das Projekt. Sie warnen vor einer Verschmutzung der Seen in Uganda, vor allem des Viktoriasees, und vor der möglichen Zerstörung von Lebensräumen seltener Tierarten. Im März hatten 263 Nichtregierungsorganisationen in einem gemeinsamen Brief dazu aufgerufen, die Finanzierung des Projektes zu stoppen.

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge