11. Juni 2021
Top-Themen

11. Juni 2021

G7: Eine Milliarde Impfdosen für Entwicklungsländer / Zentralafrikanische Republik: Regierung aufgelöst / UN: 350.000 in Äthiopien akut vom Hungertod bedroht

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

1. G7: Eine Milliarde Impfdosen für Entwicklungsländer

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie wollen die G7-Staaten mindestens eine Milliarde Impfdosen für andere Länder zur Verfügung stellen. Das melden Spiegel, die Süddeutsche Zeitung, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, RP-Online und das Handelsblatt. Der britische Premierminister Boris Johnson kündigte an, dass sein Land 100 Millionen Impfdosen aus seinem Überschuss beisteuern werde, den Großteil über die Impfstoffinitiative COVAX. Bis Ende September würden 5 Millionen Dosen für die ärmsten Länder bereitgestellt, die übrigen 95 Millionen dann im Laufe des kommenden Jahres. Großbritannien hatte sich so viele Impfstoffe gesichert, dass es seine Bevölkerung damit mehrfach durchimpfen könnte. Bisher habe das Land kaum Impfstoffe exportiert, was scharfe Kritik hervorrief. Großbritannien hat in diesem Jahr den Vorsitz in der Gruppe sieben führender Industriestaaten inne, die sich von heute bis Sonntag in Cornwall treffen.

2. Zentralafrikanische Republik: Regierung aufgelöst

Wie der Deutschlandfunk, die Deutsche Welle und die junge Welt berichten, hat in der Zentralafrikanischen Republik Premierminister Firmin Ngrébada seinen Rücktritt bekanntgegeben und die Regierung aufgelöst. Ob Präsident Touadéra das Rücktrittsgesuch akzeptieren werde, sei unklar. Der genaue Grund für das Rücktrittsangebot sei nicht bekannt. Ngrébada ist seit Februar 2019 Regierungschef der Zentralafrikanischen Republik. Das Land befindet sich seit 2013 in einem Bürgerkrieg. Dominic Johnson thematisiert zudem in der Tageszeitung (taz), dass russische „Berater“ und „Spezialkräfte“ die Regierung in der Zentralafrikanischen Republik stützen, während sich Frankreich auf Tschad zurückgezogen hatte. Die russischen Kämpfer stehen in den letzten Monaten an vorderster Front gegen Rebellen, hinter denen die zentralafrikanische Regierung wiederum Tschad und Frankreich vermute.

3. UN: 350.000 in Äthiopien akut vom Hungertod bedroht

Hunderttausende Menschen sind in Äthiopien laut UNO akut vom Hungertod bedroht, wie die Neue Zürcher Zeitung, Der Standard, Watson, der Kurier und die Allgäuer Zeitung schreiben. Einem jüngsten Bericht der Vereinten Nationen zufolge leben mehr als 350.000 Menschen in der nördlichen Region Tigray in katastrophalen Zuständen. Die höchste Stufe (5) einer internen Kategorisierung zur Nahrungsmittel-Unsicherheit sei erreicht. Dies sei die größte Zahl an Betroffenen in einem einzelnen Land seit einem Jahrzehnt, teilten die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation, das Welternährungsprogramm und das Kinderhilfswerk Unicef gestern mit.

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge