1. September 2021
Aktuelles

1. September 2021

WHO-Hub eröffnet in Berlin / Neue Corona-Variante verbreitet sich / Afrikas Wälder haben hohe Klimaschutzwirkung

1. WHO-Hub eröffnet in Berlin

In Berlin nimmt heute der Global Hub for Pandemic and Epidemic Intelligence seine Arbeit auf, ein Frühwarnzentrum für Pandemien. Darüber berichten FAZ.net, Deutschlandfunk und ntv. In der neuen Niederlassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollen Forschungsdaten aus der ganzen Welt zusammengeführt und ausgewertet werden. Dazu zählen Informationen zu verdächtigen Krankheitsbildern, Bevölkerungsverlagerungen, Tierseuchen und Klimawandelfolgen. Mithilfe künstlicher Intelligenz sollen daraus Prognosen erstellt werden. Mit der verbesserten interdisziplinären Risikoanalyse sollen Regierungen schneller auf eine Epidemie oder Pandemie reagieren können. Die Arbeit werde von Gesundheitsexpert*innen und politischen Entscheidungsträger*innen unterstützt. Die Einrichtung sei allerdings auf eine freiwillige Zulieferung der Daten durch Staaten, Labore und Institute aus aller Welt angewiesen.

 

2. Neue Corona-Variante verbreitet sich

Die nationale Gesundheitsbehörde in Südafrika hat eine neue Variante des Coronavirus identifiziert, berichten Redaktionsnetzwerk Deutschland, Frankfurter Rundschau, T-Online und die Neue Osnabrücker Zeitung. Forschende nennen die Linie C.1.2. und sprechen von einer „besorgniserregenden Konstellation an Mutationen”. Die ungewöhnlich hohe Mutationsrate liege bei 59 Mutationen. C.1.2. sei erstmals im Mai 2021 in den Provinzen Mpumalanga und Gauteng in Südafrika entdeckt worden. Sie habe sich aus einer Virusvariante heraus entwickelt, die dort noch während der ersten Viruswelle im Vorjahr dominiert habe und scheine sich schnell zu verbreiten. Das Tempo ähnele der Ausbreitung der Beta- und Delta-Varianten. Mittlerweile kursiere C.1.2. bereits in sechs von neun Regionen des Landes. Zudem in der Demokratischen Republik Kongo, Mauritius, Neuseeland, Botswana. Auch in Europa sei C.1.2. bereits in Portugal und der Schweiz nachgewiesen worden. Es sei noch unklar, was das für den Impfschutz bedeute.

 

3. Afrikas Wälder haben hohe Klimaschutzwirkung

Spiegel.de thematisiert eine Studie zur Kohlenstoffspeicherung durch Bäume, deren Ergebnisse jetzt im Fachblatt “Nature” veröffentlicht wurden. Bergwälder wie am Kilimandscharo in Tansania speichern deutlich mehr Kohlenstoff, als bislang vermutet. Laut des internationalen Forscher*innenteams, das in zwölf afrikanischen Ländern knapp 230 Flächen untersuchte, seien es im Durchschnitt knapp 150 Tonnen Kohlenstoff pro Hektar. Der Weltklimarat IPCC sei bislang lediglich von knapp 90 Tonnen ausgegangen. Die Speicherleistung der afrikanischen Bergwälder übersteige die des Tropenwalds in Zentral- und Südamerika. Die Studie mache deutlich, welche ökologischen Schäden ein weiteres Abholzen der Bergwälder verursachen würde. Wie der Amazonas-Regenwald seien aber auch die tropischen Wälder in Afrika bedroht. 800.000 Hektar Bergwälder seien in den letzten 20 Jahren abgeholzt worden.

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Ich möchte per E-Mail über aktuelle Kampagnen informiert werden (Du kannst dich jederzeit hier austragen)

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge