Wir können nicht länger warten

Die Weltgemeinschaft hat zu lange gewartet, auf die Ebola-Krise zu reagieren. Ebola verwüstet Teile von Westafrika. Jeden Tag, den wir darauf warten, dass versprochene Gelder vor Ort ankommen, Krankenpfleger und Ärzte in den Einsatz geschickt werden und die kaputten Gesundheitssysteme wiederaufgebaut werden, sterben mehr Menschen.

Politiker aus allen Ländern – nicht nur die altbekannten – müssen aufhören zu warten und endlich handeln.

Sieh dir unser neues Video an und unterzeichne die Petition. Sag den führenden Politikern, dass es Zeit ist, den Ausbruch aufzuhalten und Gesundheitssysteme aufzubauen, die solche Krisen gar nicht erst zulassen.

Du willst mehr Infos? Finde heraus, ob die Geberstaaten ihre Versprechen einhalten, mithilfe unseres interaktiven „Ebola-Reaktions-Trackers“.

Sehr geehrte Staats- und Regierungschefs,

wir zählen auf Sie, dass Sie umgehend ehrgeizige Zusagen eingehen und umsetzen, um die Ebola-Krise zu beenden.

Folge dem Geld

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich hat Daten über Geld in Steueroasen erhoben. Es gibt da nur ein kleines Problem. Sie veröffentlichen diese Daten nicht.

Unterzeichne die Petition

LUST AUF MEHR?

Online-Petitionen sind für dich nicht genug? Du kannst eine Menge mehr tun. Wir helfen dir gerne mit Infos, praktischen Tipps und Materialien. Registriere dich einfach und unverbindlich als ONE-Volunteer. Wir melden uns dann bei dir, damit du schnell und einfach loslegen kannst.

Downloaden

Jetzt mitmachen und extreme armut bekämpfen

ONE kämpft gegen extreme Armut, Hunger und vermeidbare Krankheiten, vor allem in Afrika. Du kannst ONE mit deinem Namen unterstützen. Mitmachen ist kostenlos, aber nicht umsonst – denn mit vereinten Kräften können wir der extremen Armut etwas entgegensetzen und den Ärmsten der Armen Gehör verschaffen.