Lobby-Tag für Jugendbotschafter

Anfang April starteten wir im Beisein von Bill Gates und unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff unser Living Proof Botschafterprogramm. Seither ist viel passiert. Regelmäßige Leser unseres Blogs wissen, dass die Botschafter in ihren Heimatstädten auf unterschiedlichste Weise aktiv geworden sind, um möglichst viele Menschen über Herausforderungen und Erfolge im Kampf gegen Armut zu informieren: Sie sind gerannt, sie haben mit Politikern gesprochen, sie haben Infostände gemacht. Sie haben Partys organisiert, sie sind in Schulen gegangen, haben Yoga gemacht, Judo auch. Sie haben Vorträge gehalten, Interviews gegeben, Filmabende veranstaltet, Wasser balanciert, sie standen für Living Proof im strömenden Regen und in der prallen Sonne – das volle Programm!

Einige Botschafter haben gemeinsam Aktionen durchgeführt, aber die meisten mussten alleine arbeiten, da es in ihrer Region keine weiteren Botschafter gibt. Zum Glück konnten einige Botschafter fleißige Volunteers vor Ort rekrutieren. Gemeinsam kann man mehr erreichen und es macht vor allem mehr Spaß. Deshalb haben wir auch vergangene Woche unsere Botschafter wieder nach Berlin geholt, um weitere Aktionen zu planen. Außerdem hatten unsere Botschafter in Berlin eine Menge interessante politische Termine.

Das erste Treffen war mit Georg Schmidt und Annette Kaiser, Mitarbeiter von Bundespräsident Wulff und die Afrikaexperten im Bundespräsidialamt. Sie wollten von unseren Botschaftern wissen, welche Aktionen sie bisher gemacht hatten, was gut funktioniert hat und wie die Menschen reagiert haben. Sie interessierten sich sehr dafür, wie man auch jene Menschen erreicht, die sich nicht so sehr für Entwicklungspolitik interessieren. Es war eine sehr spannende Diskussion! Anderthalb Stunden waren veranschlagt, am Ende diskutierten wir fast zwei Stunden über die aktuelle Entwicklungspolitik, über den Beitrag, den die Wirtschaft zur Entwicklung Afrikas leisten kann, und über die Einbeziehung unserer Mitbürger aus der afrikanischen Diaspora. Das Team vom Bundespräsidenten gab den Botschaftern das Gefühl, dass sie sich aufrichtig für ihre Arbeit interessieren – für unsere Botschafter natürlich eine große Motivation! Wir hätten noch lange weitersprechen können, doch auf die Botschafter warteten wichtige Lobby-Termine mit vier Bundestagsabgeordneten.

alignnoneUm die ganzen Termine bewältigen zu können, teilten sich die Botschafter in Gruppen auf. Die erste Gruppe traf sich mit Lothar Binding von der SPD. Der Abgeordnete hat seinen Wahlkreis in Heidelberg, wo er direkt gewählt wurde. Für ONE ist Lothar Binding ein wichtiger Abgeordneter, da er in zwei entscheidenden Bundestagsausschüssen vertreten ist: zum einem als ordentliches Mitglied im Haushaltsausschuss und zum anderen als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für wirtschaftlichen Zusammenarbeit und Entwicklung (im politischen Berlin gerne auch mal „AWZ“ abgekürzt). Unsere Botschafterin Lisa berichtet vom Treffen: „Das Gespräch mit Herrn Binding von der SPD war sehr spannend, hinterher hatten wir vier Botschafter auf jeden Fall etwas dazugelernt. Nachdem uns der Abgeordnete alle auf einen Kaffee in die Bundestagscafeteria eingeladen hatte, präsentierten wir ihm unsere Projekte und Aktionen. Herr Binding zeigte sich sehr interessiert und hatte viel Verständnis für unsere Arbeit, erklärte uns aber auch, warum das 0,7-Prozent-Ziel kein einfaches Unterfangen sei. 0,7 Prozent des BNP höre sich nicht nach viel Geld an, aber man müsse bedenken, dass viele Gelder des Haushalts bereits vergeben sind, etwa für Ausgaben wie Renten. Deshalb bleibe nicht mehr viel übrig. Wir stimmten aber darin überein, dass dies keine ausreichende Begründung für das Versagen der Bundesregierung sein könne. Neue Steuermittel müssten her. Herr Binding setzt sich deshalb im Bundestag dafür ein, dass vor allem durch das Schließen von Steuerschlupflöchern neue Mittel für den Haushalt zur Verfügung gestellt werden könnten. Diese könnten dann ebenfalls sinnvollen Investitionen in die Entwicklungspolitik dienen.“

Die zweite Gruppe hatte einen Termin der Abgeordneten Heike Hänsel von der Partei die LINKE. Sie ist Mitglied im Entwicklungsausschuss und vertritt in Berlin den Wahlkreis Tübingen. Unser Botschafter Samuel dazu: „Das Gespräch mit MdB Heike Hänsel von der Partei die LINKE war sehr freundschaftlich. Interessiert hörte man uns zu und wir konnten ONE und Living Proof mit einer kleinen Präsentation gut vorstellen. Im anschließenden Gespräch sagte man uns, dass Armut und Hunger in der Welt vor allem systemische Ursachen hätten und die Partei die LINKE sich für einen globalen Systemwechsel stark machen wolle. Entwicklungshilfe könnte – so ein Mitarbeiter von Frau Hänsel – nur partiell etwas ändern, das eigentliche Feuer aber nicht löschen. Wir konnten durch unsere Präsentation zeigen, dass das ‚bisschen Entwicklungshilfe‘ sehr wohl einiges in den letzten Jahren erreicht hat! Als Living Proof-Botschafter waren wir hier genau richtig – und konnten Mut machen, sich auch weiterhin für eine Aufstockung der Entwicklungshilfe stark zu machen.“

alignnone

Währenddessen war eine weitere Gruppe bei MdB Harald Leibrecht, der für die FDP im Entwicklungsausschuss  sitzt und bisher entwicklungspolitischer Sprecher der Liberalen im Bundestag war. Der Abgeordnete hat seinen Wahlkreis in der Region Neckar-Zaber. Er wurde kürzlich zum Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit ernannt, versicherte den Botschaftern aber, dass er sich auch weiterhin für Entwicklung engagieren will. Julia Broska war beim Treffen dabei: „Meine Gruppe war bei Herrn Leibrecht, der gemeinsam mit anderen Abgeordneten den Entwicklungspolitischen Konsens ins Leben gerufen hat. Zunächst haben wir ein interessantes Gespräch über unsere Erfahrungen als Botschafter mit seiner Mitarbeiterin Frau Fernando geführt. Anschließend hatte Herr Leibrecht auch noch persönlich Zeit für uns und hat über seine Arbeit im Entwicklungsausschuss und als Initiator des Entwicklungspolitischen Konsenses und die Bedeutung des 0,7 Prozent-Ziels gesprochen.“

Die vierte Gruppe traf sich mit MdB Sascha Raabe von der SPD, der ebenfalls im Entwicklungsausschuss sitzt und seinen Wahlkreis bei Frankfurt hat. Jenny hat lange Zeit in Frankfurt gelebt und freute sich über die Gelegenheit, mit ihm zu sprechen: „Wir haben ihn über unser Botschafterprogramm und unsere Aktionen informiert und stimmten mit ihm darin überein, dass die deutsche Regierung mehr Engagement im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit zeigen muss. Außerdem setzt sich Raabe dafür ein, dass Deutschland seinen Verpflichtungen bezüglich der Millenniumentwicklungsziele nachkommt, auch wenn deren Erreichung bis 2015 sehr schwierig wird.“Auch Micha war dabei: „So ein Termin macht Freude. Sascha Rabe, ein engagierter Entwicklungspolitiker der SPD, empfing am Freitag Jenny und mich in unserer Funktion als Living Proof-Botschafter. Es war die letzte Woche vor der Sommerpause und trotz ständiger Abstimmungsaufforderungen nahm sich der Abgeordnete Zeit mit ONE und den Botschaftern zu sprechen. Wir waren erfreut über sein Engagement für Entwicklungspolitik, und er versprach uns Unterstützung bei unserer Arbeit. Insgesamt ein Treffen von Kämpfern für die gleiche Sache. Das tut einem bei der vielen harten Politik auch gut!“

Nach den Treffen mit den Abgeordneten kamen alle Botschafter noch einmal zusammen. Sie waren alle sichtlich motiviert, weiterhin bei Bürgerinnen und Bürgern und verstärkt bei ihren Abgeordneten für wirksame Entwicklungspolitik einzutreten. Wir sind gespannt, was sie in ihrer Zeit als Botschafter noch Tolles anstellen. Stellvertretend für das gesamte ONE-Team und unsere großartigen Botschafter möchte ich mich bei allen bedanken, die uns unterstützt haben – insbesondere bei der Bill & Melinda Gates Stiftung und Bill Gates, der die Kampagne in Deutschland im April offiziell eröffnet hatte, beim unglaublich hilfsbereiten Team des Bundespräsidenten und nicht zuletzt bei Bundespräsident Christian Wulff, der uns als Schirmherr von Anfang an unterstützt hat.

Doch das war nicht das Ende, wir ziehen nur Zwischenbilanz und unsere Botschafter hecken schon wieder neue Ideen aus. Wir freuen uns auf weitere spannende Living Proof-Aktionen. Stay tuned…